NS-Dokumentationszentrum München

Lern- und Erinnerungsort zur Geschichte des Nationalsozialismus

Die Ideologie und die Verbrechen des Nationalsozialismus sind Ausgangspunkt der Arbeit des NS-Dokumentationzentrums München. Münchens Rolle als Entstehungsort und Hauptsitz der nationalsozialistischen Partei ist dabei von besonderer Bedeutung. Themen wie Krieg und Völkermord, Rassismus und Antisemitismus, Ausgrenzung und Flucht bilden weitere Schwerpunkte.

Das NS-Dokumentationszentrum ist ein internationales Haus mit offenen Türen in viele Richtungen. Es schafft einen musealen und kommunikativen Raum, in dem sich unterschiedliche Menschen und Fachrichtungen begegnen. Mit seiner Arbeit sensibilisiert der Lern- und Erinnerungsort für die Auswirkungen des Nationalsozialismus bis heute. Aus der Beschäftigung mit der Geschichte des Nationalsozialismus entstehen Impulse, sich gemeinsam Gedanken darüber zu machen, wie gesellschaftliches Zusammenleben zukünftig aussehen kann.

Zum Angebot gehören die historische Ausstellung München und der Nationalsozialismussowie wechselnde Ausstellungen und Kunstinterventionen, Veranstaltungen und partizipative Projekte, Onlineangebote, ein Lernforum und eine Bibliothek für individuelle Recherche. Vermittlungsprogramme für unterschiedliche Zielgruppen laden ein, sich mit der Geschichte des Nationalsozialismus und ihren Kontinuitäten bis in die Gegenwart zu beschäftigen.

Wenn Sie mehr über dieses Angebot erfahren möchten oder an einer Kooperation interessiert sind, freuen wir uns über eine Nachricht an vermittlung.nsdoku@~@muenchen.de.

Öffnungszeiten

Dienstag – Sonntag 10.00 – 19.00 Uhr
An Feiertagen geöffnet, auch wenn es ein Montag ist.

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden Lesen, schreiben, erzählen, philosophieren Malen, zeichnen, designen, drucken, basteln

Organisatorische Hinweise

Hier finden Sie alle Informationen zu Ihrem Besuch: nsdoku.de

Barrierearmut

Informationen des Anbieters

Die Ausstellung und alle öffentlichen Bereiche des NS-Dokumentationszentrums sind barrierefrei zugänglich. Der Eingang hat eine Schwelle von 3cm Höhe und einen elektrischen Türöffner.

Für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen gibt es einen gedruckten Kurzführer in Leichter Sprache sowie einen Mediaguide in Leichter Sprache. Für Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose bieten wir einen Mediaguide in Deutscher Gebärdensprache (DGS) und International Sign Language an.

Für Hörgeräteträger*innen stehen Induktionsschleifen zur Verfügung.

Alle Infos zur Barrierefreiheit finden Sie unter nsdoku.de/barrierfreiheit

Informationen des Veranstaltungsorts

Hier finden Sie eine filmische Wegbeschreibung für Menschen im Rollstuhl: Weiterleiten zu YouTube

Web & Social Media

Teilen & Drucken

Kartenansicht

Wir nutzen zur Kartendarstellung den Service von OpenStreetMap. Dieser nutzt Cookies. Aufgrund Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen kann die Karte nicht dargestellt werden. Hinweise zu den Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Aktuelle Angebote

Ausgrenzung und Verfolgung im Nationalsozialismus

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich mit Voranmeldung

Mit ausgewählten Biografien thematisieren wir in diesem Rundgang die Ausgrenzung und Verfolgung unterschiedlicher Gruppen in der NS-Zeit.

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

München und der Nationalsozialismus

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Der Überblicksrundgang führt in die Ausstellung München und der Nationalsozialismus ein. Wir behandeln die Themen Ursprung und Aufstieg des Nationalsozialismus in München, die besondere Rolle der Stadt im Terrorsystem der Diktatur und den schwierigen Umgang mit dieser Vergangenheit seit 1945.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Generationsübergreifend Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Kindheit und Jugend im Nationalsozialismus

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Was bedeutete es, für Kinder und Jugendliche während der NS-Diktatur aufzuwachsen? Der Rundgang beleuchtet unterschiedliche Perspektiven: Alltag, Faszination, Ausgrenzung, Verfolgung und Widerstand.

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Familien

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Münchner Lebensgeschichten

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

In diesem Rundgang in Leichter Sprache erzählen wir von Menschen, die während des Nationalsozialismus in München lebten.

Angebot für

Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Ernst Grube wurde 1932 in München geboren und während des Nationalsozialismus als Jude verfolgt. Wir lernen die Lebensgeschichte des Zeitzeugen kennen und treten mit ihm in ein persönliches Gespräch.

Angebot für

Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Einblick in unsere Vermittlungsarbeit

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Lernen Sie die Vermittlungsangebote im NS-Dokumentationszentrum kennen und bekommen Sie einen Einblick in unsere inhaltlichen Schwerpunkte und didaktischen Methoden.

Angebot für

Pädagogisches Fachpersonal, Kulturvermittler*innen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

„Seine Schatten, meine Bilder“

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Begegnung mit dem Zeitzeugen Jens-Jürgen Ventzki, dessen Vater für die Verwaltung des Ghetto Litzmannstadt zuständig war.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Wir beschäftigen uns in diesem Rundgang mit der Struktur und der Arbeitsweise der Münchner Stadtverwaltung während der NS-Diktatur und gehen der Frage nach Loyalität, Handlungsspielräumen und Verantwortung nach.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Wie führt man Kinder an das Thema Nationalsozialismus heran?

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Ausgehend von dem illustrierten Kinderbuch Anne Frank von Josephine Poole, zeigen wir wie das Thema Nationalsozialismus altersgerecht in den Unterricht integriert und wie auf Fragen der Schüler*innen angemessen eingegangen werden kann.

Angebot für

Pädagogisches Fachpersonal, Kulturvermittler*innen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Was heißt Antisemitismus?

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Wir beleuchten Strukturen des Antisemitismus in der Gesellschaft der Weimarer Republik, nehmen die spezifische Ausprägung in der NS-Zeit in den Blick und fragen schließlich nach heutigen Vorurteilen und antisemitischen Strömungen.

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Begegnungen mit Anne Frank

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Wir lesen gemeinsam aus dem illustrierten Kinderbuch Anne Frank von Josephine Poole.

Angebot für

Kinder (10 - 14 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Lesen, schreiben, erzählen, philosophieren Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten

Das ehemalige ‚Parteiviertel‘ der NSDAP

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Der Rundgang kombiniert eine Einführung in den historischen Ort und einen Streifzug durch das ehemalige Parteiviertel mit einem Besuch der Ausstellung München und der Nationalsozialismus.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Von München nach Dachau. Eine Spurensuche

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Wir begeben uns im NS-Dokumentationszentrum als auch in der KZ-Gedenkstätte Dachau auf die Spuren ehemaliger Häftlinge.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen Pädagogisches Fachpersonal, Kulturvermittler*innen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Die ‚Hauptstadt der Bewegung‘

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Warum spielte die Stadt als ‚Hauptstadt der Bewegung‘ eine wichtige Rolle in der NS-Diktatur? Wie ging München seit 1945 mit dieser Geschichte um? All diesen Fragen gehen wir in unserem Rundgang nach.

Angebot für

Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Das Bild vom Nationalsozialismus

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Wir geben einen Einblick in die Wirkungsmacht von Fotografien und wie sie unser Geschichtsbild beeinflussen.

Angebot für

Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Die nationalsozialistische Ausgrenzungsgesellschaft

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Im Seminar recherchieren wir, wie sich die gesellschaftliche Spaltung auf die Münchner Bevölkerung auswirkte.

Angebot für

Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Was bleibt!? Der Umgang mit der NS-Vergangenheit in München

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Wir suchen danach, was von der NS-Vergangenheit geblieben ist: von den Prunkbauten, den Lagern, aber auch vom Denken der Nationalsozialisten, vom Rassismus und Antisemitismus.

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen Pädagogisches Fachpersonal, Kulturvermittler*innen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Wir besuchen den Ortsrand von Neuaubing: Es ist einer der wenigen Orte in Deutschland, wo die früheren Lagerbaracken erhalten blieben.

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen Pädagogisches Fachpersonal, Kulturvermittler*innen

Sparte

Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden

Mein Flugblatt

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

n diesem Workshop lernen wir Menschen kennen, die sich dem NS-Regime in den Weg stellten und mit ihrem Handeln Zeichen für Menschlichkeit setzten.

Angebot für

Kinder (10 - 14 Jahre) Gruppen aus Bildungs- und sozialen Einrichtungen Privat organisierte Gruppen

Sparte

Malen, zeichnen, designen, drucken, basteln Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten Stadt- und Zeitgeschichte erkunden