Anbieter*in werden

Qualitätsförderung, Sichtbarkeit und Vernetzung im Bereich der Kulturellen Bildung in München sind die wichtigsten Ziele der Online-Plattform Musenkuss München. Unter www.musenkuss-muenchen.de werden erfahrene Partner*innen und qualitätsvolle Projekte in München vorgestellt. Für eine Aufnahme müssen die im folgenden skizzierten Aufnahmekriterien erfüllt werden. Ein interdisziplinärer Beirat, der sich aus 19 Expert*innen der Kulturellen Bildung zusammensetzt, entscheidet über die Aufnahme.

Aufnahmekriterien

Präambel
Ganz im Sinne der äußerst vielfältigen Akteurslandschaft, die in München im Bereich der Kulturellen Bildung seit Jahrzehnten aktiv ist, fördert die Landeshauptstadt München Projekte und Partner*innen weit über die etablierten Kunstsparten hinaus. So zählen beispielsweise auch Partner*innen und Projekte aus Medienbildung, Umweltbildung, Spiel, Wissenschaft, politischer Bildung und andere mehr zu den Akteur*innen Kultureller Bildung.
Entscheidend für eine Aufnahme in Musenkuss München ist für uns die Arbeitsweise der Partner*innen. Hier ist einerseits die künstlerische, kulturelle bzw. fachliche Kompetenz der anleitenden Personen relevant, andererseits setzen wir in der Regel Partizipation, Mitsprache und Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmenden an den Projekten voraus – entsprechend deren Alter, Lebenssituation, Erfahrungen und eigenem Anspruch.
Mit der Förderung Kultureller Bildung verfolgt die Landeshauptstadt München das Ziel, allen Menschen die aktive und selbstbestimmte Teilhabe am kulturellen Leben in unserer Stadt zu ermöglichen. Dieser Anspruch gilt unabhängig vom jeweiligen sozialen, kulturellen und finanziellen Hintergrund und unabhängig von Behinderungen. Er bezieht sich auf alle Stadtteile und schließt Menschen jeden Alters ein. Um dies zu ermöglichen, müssen Angebote der Kulturellen Bildung aktiv am Abbau von Teilhabebarrieren arbeiten – seien sie struktureller, finanzieller, sozialer oder kultureller Art. Zudem schaffen oder stärken sie das Demokratiebewusstsein der Teilnehmenden.

Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  1. Die betreffenden Angebote sind klar der Kulturellen Bildung im Sinne der Präambel zuzuordnen. Partizipation, Vermittlung, Kreativitätsförderung, Mitsprache und Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmenden stehen im Fokus. In begründeten Fällen können auch nicht-partizipative Angebote wie z.B. qualitätvolle Bühnenproduktionen aufgenommen werden.
  2. Die Angebote werden von entsprechend qualifizierten Personen durchgeführt.
  3. Die angebotsstellende Einrichtung verfolgt ein Konzept zur Qualitätssicherung ihrer Arbeit. Zum Mindeststandard ihres Kinderschutzkonzeptes zählt die Einsicht in das erweiterte Führungszeugnis anleitender Personen, die Angebote mit Minderjährigen umsetzen.
  4. Die Angebote sind rassismus- und diskriminierungskritisch und berücksichtigen Alter, Bedürfnisse, Bedarfe und Hintergründe der Teilnehmenden.

Falls Sie alle oben genannten Punkte mit „Ja“ beantworten können, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Derzeit werden keine Einzelkünstler*innen aufgenommen.

Bewerbungsverfahren

Für städtische, städtisch geförderte Akteur*innen, staatliche Akteur*innen oder Akteur*innen des Bezirks Oberbayern

Hierzu gehören alle Einrichtungen der Landeshauptstadt München, des Freistaats Bayern und des Bezirks Oberbayern sowie Akteur*innen, die eine regelmäßige Förderung (z. B. im Rahmen einer institutionellen Förderung) durch eines der folgenden städtischen Referate der Landeshauptstadt München erhalten: Kulturreferat, Referat für Bildung und Sport, Sozialreferat. Im Regelfall werden die betreffenden Einrichtungen nach Prüfung durch die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung ohne weiteres Verfahren aufgenommen. In nicht-eindeutigen Fällen wird die Entscheidung dem Beirat überlassen. In diesem Fall erlauben wir uns, von den Antragsteller*innen weitere Informationen anzufordern.

Bitte füllen Sie das Antragsformular für städtische und staatliche Akteur*innen aus und senden Sie ihn sowie beigefügte Unterlagen in digitaler Form an musenkuss@muenchen.de.

Zusätzlich senden Sie bitte den unterzeichneten Ausdruck Ihres Antrags sowie beigefügte Unterlagen in einfacher Ausführung an folgende Adresse:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Abteilung 3: Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen
z. H. Teresa Treiber
Burgstrasse 4
80331 München

Anträge werden laufend entgegengenommen.

Für Akteur*innen, die nicht städtisch oder staatlich sind und wenig oder keine städtische Förderung erhalten

Ihr Antrag wird vor dem Hintergrund der Qualitätskriterien durch den interdisziplinären Beirat geprüft. Damit sich die Expert*innen ein umfassendes Bild zu Ihrer Organisation und Ihren Angeboten machen können, wurde ein Fragebogen entwickelt, der Aufschluss über Ihre Arbeitsstrukturen und -weisen geben soll. Bei Interesse füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus und senden Sie es inklusive beigefügter Dokumente in digitaler Form an "musenkuss@muenchen.de":mailto:musenkuss@muenchen.de.

Zusätzlich senden Sie bitte den unterzeichneten Ausdruck Ihres Antrags sowie beigefügte Unterlagen in einfacher Ausführung an folgende Adresse:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Abteilung 3: Kulturelle Bildung, Internationales, Urbane Kulturen
z. H. Teresa Treiber
Burgstrasse 4
80331 München

Nächste Antragsfrist: 15. September 2022

Musenkuss-Beirat

Ein interdisziplinärer Beirat, der sich aus 19 Expert*innen der Kulturellen Bildung zusammensetzt, entscheidet über die Aufnahme neuer Anbieter*innen. Als Entscheidungsgrundlage wird der oben hinterlegte Fragebogen herangezogen. Dieser fragt Qualitätskriterien ab, die von der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung und dem Beirat definiert werden. Der Musenkuss Beirat tagt zweimal jährlich. Folgende Personen bereichern die Entscheidungsprozesse mit ihrer Expertise (weitere Nennungen werden noch folgen):

Dr. Marie-Christine Bischur
Organisation: Referat für Bildung und Sport, Pädagogisches Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement, Kulturelle Bildung; Referat für Bildung und Sport – RBS-B – Berufliche Schulen, Kultur; Ludwig-Maximilians-Universität, Institut für Theaterwissenschaft
Expertise: Kulturelle Bildung (Theater, Film, Museum, Tanz), Literaturwissenschaft, Philosophie, Pädagogik, Theaterpädagogik, Interkulturelles Theater und Theaterverflechtungen, Tanztheorie, Kulturvermittlung, Gender- und Diversitätsforschung

Linus Einsiedler
Organisation: JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis
Expertise: Aktive Medienarbeit

Rosemarie Haas
Organisation: Sozialreferat, Stadtjugendamt, Fachstelle für Querschnittsaufgaben (GIBS)
Expertise: Inklusionsbeauftragte Kinder- und Jugendhilfe

Sarah Hergenröther
Organisation: Münchner Stadtbibliothek, 360°-Agentin für kulturelle Vielfalt und Diversitätsentwicklung
Expertise: Diskriminierungskritische Diversitätsentwicklung

Kitty von Korff
Organisation: Kulturreferat, Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung
Expertise: Kulturelle Bildung im Kulturreferat

Marla Kyriss
Organisation: Münchner Schüler*innenbüro e.V., StadtschülerInnenvertretung München
Expertise: Schüler*innen, Ehrenamt, Jugendpartizipation

Janine Lennert
Organisation: Arbeitsgemeinschaft Spiellandschaft Stadt
Expertise: Spiel, Spielraum in der Stadt, stationäre und mobile spiel- und kulturpädagogische Projekte, Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, Kinderinformation, Redaktion von trägerübergreifenden Portalen/Printprodukten (pomki.de, Stadtwiesel, Programmzeitung der AG Spiellandschaft Stadt), FSJ Kultur und BFD Spiel und Kultur

Andrea Marton
Organisation: Fokus Tanz/Tanz und Schule e.V.
Expertise: Tanzschaffende in schulischen und außerschulischen Projekten, partizipative Projekte für Menschen von 10–100 mit und ohne Beeinträchtigung, für Bühne und öffentlichen Raum; Leitungsteam Fokus Tanz (Fortbildung und Qualitätssicherung); Vorstand Bundesverband Aktion Tanz – Tanz in Bildung und Gesellschaft

Margit Maschek
Organisationen: Netzwerk Kinder-Kultur-Sommer, Netzwerk Leseförderung, Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern e.V., Kultur & Spielraum e.V.
Expertise: Außerschulische Kulturpädagogik, Stadt, Raum, Spiel- und Aktionsräume, Wissenschaft, Technik, Literatur, Material

Waltraud Mast
Organisation: Referat für Bildung und Sport, Geschäftsbereich KITA
Expertise: Frühkindliche Bildung

Franziska Messerschmidt
Organisation: Pädagogisches Institut – Zentrum für Kommunales Bildungsmanagement
Expertise: Kommunales Bildungsmanagement, Übergangsmanagement, Migration und Zuwanderung

Thorsten Paetzold
Organisation: Musisches Zentrum (Kreisjugendring München-Stadt)
Expertise: Musik, Tanz, Theater, Film, Kinder- und Jugendbildung, Bildende Kunst, Partizipation in der ästhetisch-kulturellen Bildungsentwicklung moderieren, Resilienz, Empowerment, generationsübergreifend, Elternarbeit, Multimedial, Stop-Motion

Sabine Ruchlinski
Organisation: KulturRaum München e.V.
Expertise: Kulturvermittlung, Kulturelle Teilhabe

Klaus Schlaier
Organisation: Münchner Volkshochschule, Fachgebiet Theater, Programmbereichsleitung Kultur-Kunst-Kreativität
Expertise: Erwachsenenbildung, SeniorInnen, Kinder- und Jugendpädagogik, Theater, Medien und Film, Museale Kunst, Geschichte, Politische Bildung, Denkstätten

Petra Seidenader
Organisation: Referat für Bildung und Sport, A-4; Grund-, Mittel-, Förderschulen und Tagesheime; Fachbereich Ganztägige Betreuung; Tagesheime
Expertise: Kinder- und Jugendhilfe, Kinder- und Jugendpädagogik, außerschulische Bildungsangebote

Carla Singer
Organisation: Diakonie Hasenbergl e.V.
Expertise: Jugend- und Erwachsenenbildung, Erwachsenenhilfe

Katja Tebbe
Organisation: Ökoprojekt MobilSpiel e.V.; Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung, Akteursplattform BNE
Expertise: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Umweltbildung, Schulkooperationen, Fort- und Weiterbildung, Vernetzung

Stefan Wischnewski
Organisation: Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) München und Oberbayern e.V.
Expertise: Bildende Kunst, Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte, Kinder- und Jugendarbeit, Materialkunde, Prozessorientiertes Künstlerisches Handeln, Skulpturales Handeln im öffentlichen Raum

Bitte wenden Sie sich für Rückfragen und Anliegen jeglicher Art direkt an die Musenkuss-Redaktion.