Jüdisches Museum München

Öffentlicher Rundgang: Das Jüdische Museum München. Unser Haus

Termine

Samstag - Sonntag von 15:00 - 16:00 Uhr

mit Voranmeldung

Weitere Informationen

Kosten

Rundgang: kostenlos
Eintritt: 6 € / 3 € ermäßigt, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Privatpersonen

Format

Kurs, Workshop, offenes Angebot, Fortbildung Führung

Wie entstand das heutige Jüdische Museum München? Was hat es mit der besonderen Architektur auf sich? Was verbirgt sich in der Dauerausstellung Stimme_Orte_Zeiten? Welche Objekte gibt es zu entdecken? Welchen Spuren kann man folgen? Diesen und weiteren Fragen möchten wir in unserem Rundgang „Das Jüdische Museum München – unser Haus“ nachgehen.

Das Jüdische Museum München öffnete im Jahr 2007 seine Türen und bietet seinen Besucher*innen seither auf vielfältige Weise die Gelegenheit, in die jüdische Geschichte und Gegenwart seiner Stadt einzutauchen.
Die Dauerausstellung zeigt unterschiedliche Facetten und Narrative jüdischen Lebens in München. Verschiedene Stationen veranschaulichen diese Leben und erzählen besondere und alltägliche Geschichten.

Im Rundgang „Das Jüdische Museum München – Unser Haus“ stellen unsere Guides ausgewählte Aspekte der Geschichte des Hause anhand einiger Objekte aus der Dauerausstellung vor. Dabei liegt ein Schwerpunkt auch darauf, in einen Dialog mit den Besucher*innen zu treten und die im Museum ausgehandelten Themen zu reflektieren und einzuordnen.

Termine

Samstag - Sonntag von 15:00 - 16:00 Uhr

mit Voranmeldung

Das Angebot findet während den Schulferien statt.

Sparte

Lesen, schreiben, erzählen, philosophieren Sich politisch bilden, Gesellschaft gestalten

Organisatorische Hinweise

Dauer: 60 Minuten.

Anmeldung über den Ticketshop (s. Link für Veranstaltungskalender) erforderlich, Restkarten an der Kasse.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Barrierearmut

Informationen des Veranstaltungsorts

Hier finden Sie eine filmische Wegbeschreibung für Menschen im Rollstuhl: Weiterleiten zu YouTube

Unser Aufzug verfügt über eine Sprachausgabe und erhabene Tasten, allerdings ohne Braille-Schrift.

Eine Begleitung blinder Besucher*innen durch unser Personal ist möglich.
Für hörbehinderte Menschen ist eine FM-Anlage vorhanden, Induktionsschleifen können angebracht werden.

Barriere-Informationen zum Angebot

Barrierefreiheit
Unsere Besucherbetreuer_innen stehen Ihnen während Ihres Besuchs zur Seite. Dieser Service erfordert keine Anmeldung und ist kostenfrei.
Im Untergeschoss befindet sich eine barrierefreie Toilette.

Mobilität
Alle Flächen des Museums sind mit Rollstühlen und Gehilfen zugänglich und mit dem Aufzug erreichbar. Bei Bedarf kann ein Rollator oder ein Rollstuhl an der Garderobe ausgeliehen werden.

Blinde und Menschen mit Seheinschränkungen
In unserer Dauerausstellung finden Sie eine kleine Auswahl an Tastobjekten. Blindenführhunde dürfen mit ins Museum genommen werden.

Angebote für Hörgeschädigte
Für Hörgerät- und Chochlea-Implantat-Träger mit T-Spulenoption haben wir induktive Halsringschleifen, die bei Führungen und Veranstaltungen genutzt werden können.

Kartenansicht

Wir nutzen zur Kartendarstellung den Service von OpenStreetMap. Dieser nutzt Cookies. Aufgrund Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen kann die Karte nicht dargestellt werden. Hinweise zu den Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .

Blättern Sie am unteren Seitenende auf die Folgeseiten, um weitere Angebotsorte zu sehen.