MIKADO- Musikprojekt

Musikprojekt 2
MIKADO- Musikprojekt

Die Musikkurse der IG finden im Rahmen des Projekts MIKADO Jugendkultur und Bildung seit 1995 statt. Das Projekt MIKADO verbindet Musikkurse mit pädagogischen Maßnahmen und vermittelt durch den Umgang mit Musik spielerisch Schlüsselkompetenzen wie Team- und Konfliktfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz.
Im Zentrum des Konzepts steht Instrumental- und Gesangsunterricht, durchaus klassischen Zuschnitts, allerdings mit einem das Übliche überschreitenden Angebot an Instrumenten: So ist es hier auch möglich Daf (kurdische Trommel), Tonbak (persische Trommel), Baglama (türkische Laute), Bouzouki (griechische Laute) und türkischen Gesang zu erlernen.
Er richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 27 Jahren. Bei uns ist es möglich sowohl Einzelunterricht, als auch im Gruppenunterricht zu nehmen.
Zum Abschluss eines Unterrichtsjahres veranstalten wir immer unsere Schülerkonzerte, zu denen Eltern, Freunde, Verwandte und Interessierte herzlich eingeladen sind.
Einmal im Jahr bieten wir für unsere MusikschülerInnen ein Musikseminar über ein Wochenende an. Teilnehmen können maximal 15 Jugendliche zwischen 11-18 Jahren, die bei MIKADO ein Instrument spielen oder Gesangsunterricht nehmen oder Jugendliche gleichen Alters, die generell Lust auf gemeinsames Musizieren haben.


Termine

flexible Termine


Kosten

Die aktuellen Preise der Einzel- und Gruppenunterrichte finden Sie unter: https://jugendarbeit.initiativgruppe.de/jugendarbeit/mikado-jugendkultur-und-bildung/interkulturelles-musikprojekt-von-mikado-1.html


Organisatorische Hinweise

Das Unterrichtsjahr beginnt jeweils im Oktober und endet Ende Juli. In den Schulferien findet in der Regel kein Musikunterricht statt. Musikinstrumente müssen selbst mitgebracht/ angeschafft werden. In Ausnahmefällen (Geigenunterricht) können Leihverträge mit Dritten vermittelt werden.
Es gibt Gruppen- und Einzelunterricht.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Angebot richtet sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns, um individuelle Fragen zu klären.

zum Seitenanfang