IG-InitiativGruppe

Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.


IG Theater IG- MIKADO, Aufführung des Theaterprojekts
IG- MIKADO, Fotoprojekt
IG- MIKADO, Musikprojekt

Die Initiativgruppe Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. (IG) ist eine der ältesten und größten Bürgerinitiativen in München. Ziel der Einrichtung ist die Erreichung der sozialen, rechtlichen, kulturellen und politischen Gleichberechtigung von Migrantenfamilien und deren Angehörigen. In der IG kommen Menschen aus der ganzen Welt zusammen. Der Verein fördert das gegenseitige interkulturelle Verständnis innerhalb der Münchner Gesellschaft und trägt so zu einem weltoffenen Miteinander bei. Zur Erreichung dieses ganzheitlichen Ziels und der dazu notwendigen Schlüsselqualifikationen unterhält die IG verschiedenste Projekte. Das Angebot erstreckt sich von kultureller Bildung in den Bereichen Musik, Theater, Tanz und Fotografie, interkultureller Kinder- und Jugendarbeit, Schülerhilfen, Offener Ganztagesschule, berufliche Orientierung und Qualifizierung, bis hin zu Deutsch- und Integrationskursen. Zudem fördert die IG Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe.


Öffnungszeiten

je nach Angebot


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote richten sich generell auch an Interessierte mit Behinderungen. Die Zugänge zu vielen Räumen der IG sind barrierearm, d.h. Räume sind über Rampen und Aufzüge erreichbar. Je nach Angebot weisen wir nochmal speziell auf die Zugänglichkeit hin.

MIKADO- Musikprojekt

Termine: flexible Termine

Die Musikkurse der IG finden im Rahmen des Projekts MIKADO Jugendkultur und Bildung seit 1995 statt. Das Projekt MIKADO verbindet Musikkurse mit pädagogischen Maßnahmen und vermittelt durch den Umgang mit Musik spielerisch Schlüsselkompetenzen wie Team- und Konfliktfähigkeit, Konzentrationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz.

Theater-Projekt für Mädchen

Termine: ab 10. Oktober 2014, Freitag von 16:00 - 18:00 Uhr mit Voranmeldung

Das Theaterprojekt richtet sich an spielfreudige Mädchen zwischen 11- 17 Jahren, die Lust haben in verschiedene Rollen zu schlüpfen und sich selbst auszuprobieren.
Ein großer Bestandteil des Projekts ist das Improvisationstheater. Wir spielen spontan, lassen unserer Kreativität freien Lauf, entwickeln eigene Rollen und Geschichten.
Ein bis zwei Mal im Jahr führen wir dann ein Stück auf, das gemeinsam mit den Mädchen selbst entwickelt und geschrieben wird.

zum Seitenanfang