Anbieter: Soundchecker

Instrumente-Bauen

Musikinstrumente bauen aus einfachen Materialien


Instrumente-Bauen Foto: Soundchecker
Instrumente-Bauen Foto: Soundchecker
Instrumente bauen Foto: Soundchecker
Logo

Die meisten elektronischen Geräte, die wir heutzutage gebrauchen, sind sehr komplex und für den Laien in ihrer Funktionsweise meist nicht mehr zu durchschauen. So trifft zum Beispiel das isländische Wort Hexengerät für Computer genau den Kern des Problems, denn wir begreifen eigentlich nicht, was im Inneren dieses elektronischen Wunderwerks vor sich geht. Ähnlich ergeht es uns mit Mobilfunk-, Audio- oder Videogeräten. Eine eigene Herstellung des Geräts oder die Reparatur durch den Benutzer*innen selbst ist nur mehr selten möglich. Beim Instrumentenbau mit einfachen Materialien hingegen können Kinder zunächst handwerkliche Erfahrung sammeln und handelnd begreifen, wie ihr Instrument funktioniert. Das eigenaktive Bauen von Instrumenten ist zudem außerordentlich kreativ und phantasieanregend. Dem Erfindergeist von Kindern und Pädagog*innen sind hier keine Grenzen gesetzt. Instrumentenbauer*innen aller Altersstufen werden, motiviert durch die Auseinandersetzung mit verschiedenen Klangerzeugern, mit anderen Augen durch die Welt gehen und dabei Geräuschquellen aller Art ausfindig machen. Sie werden verschiedenstes Baumaterial entdecken und immer wieder neue Möglichkeiten der Tonerzeugung finden und ausprobieren. In meinen zahlreichen Projekten als Musikpädagoge in der Grundschule, aber auch mit Klassen der Jahrgangsstufe 5 sowie in offenen Workshopangeboten, u. a. auch im Rahmen des Ganztagesunterrichts, wurde das Bauen von Instrumenten begeistert angenommen. Oft haben Praktikant*innen, Student*innen und Eltern gemeinsam mit den Kindern experimentiert, gebastelt und musiziert, stets mit hohem Einsatz und großem Vergnügen.
Musik erfordert gegenseitiges Zuhören und fördert gegenseitige Toleranz. Musik verbindet Menschen und Kulturen. Musik ist Kommunikation.


Termine

flexible Termine

mit Voranmeldung


Kosten

Kursgebühr nach Absprache oder auf Honorarbasis


Organisatorische Hinweise

Es sollten ausreichend Tische und Stühle je nach Teilnehmeranzahl vorhanden sein; Es kann etwas staubig und schmutzig werden…;-)


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Angebot richtet sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns, um individuelle Fragen zu klären.

zum Seitenanfang