Atelierprojekt - Verein zur Förderung von bildnerisch-künstlerischen Ausdrucksformen e.V.

zu den Kontaktinformationen

Künstler*innen unterrichten


Arbeiten im Atelier - das große Bild an der Wand Jess Walter
[6 weitere Bilder in der Bildergalerie]

Das Atelierprojekt ist eine in München einzigartige, selbstverwaltete Unterrichtsinstitution, in der ausschliesslich akademisch ausgebildete Künstler*innen unterrichten. Das garantiert einen offenen, durch die eigene bildnerische Arbeit der Dozent*innen bereicherten, künstlerischen Ansatz, der Experimente zulässt und sich am aktuellen Kunstgeschehen orientiert.

Das Atelierprojekt existiert seit 25 Jahren. Neben den klassischen Disziplinen Zeichnung, Malerei und Bildhauerei unterrichten wir auch textiles Gestalten, Photographie, Illustration, Papiergestaltung und Comic-/Mangazeichnen und veranstalten eine Sommerakademie im Schafhof Freising. Wir bieten laufende und Blockveranstaltungen in und außerhalb unserer Räumlichkeiten an.

Schwerpunkte unseres Unterrichts sind:

  • die Förderung des persönlichen Ausdrucks
  • die individuelle Begleitung der künstlerischen Entwicklung in kleinen Gruppen
  • kreative Offenheit im künstlerischen Prozess
  • die Vermittlung unterschiedlichster Kriterien der Bildgestaltung, Eigenschaften und Wirkung der Werkstoffe und deren bewussten Einsatz

Die Vermittlung geschieht vorrangig nicht, wie sonst üblich, beim “Lehren” durch abstrakte Weitergabe des Wissens, sondern durch das “Mittendrinnensein” im Arbeitsprozess. Wir stellen die Kenntnisse und Erfahrungen unseres künstlerischen Schaffens, den Malinteressierten zur Verfügung.


Öffnungszeiten

Die wechselnden Öffnungszeiten richten sich nach dem Angebot der regelmäßigen Kurse von Montag bis Freitag und den Angeboten am Wochenende. Sie sind einzusehen auf unserer Webseite www.atelierprojekt.de unter Kurse.


Organisatorische Hinweise

Wenn nicht anders benannt, finden alle Kurse in der Landwehrstraße statt.
Parkmöglichkeiten: nur zum Be und -Entladen. Arbeitsmaterialien und Werke können in der Zeit des Kurses gelagert werden.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote richten sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld direkt an die Kursleiter*innen, um individuelle Fragen zu klären.

Veranstaltungen außerhalb unserer Räume sind teilweise barrierefrei zugänglich, z.B. Museen, Botanischer Garten, Schafhof Freising.

"Wenn ich ein Vöglein wär" - MailArt für Kinder

Termine: flexible Termine

Briefkasten-Kinderkunstprojekt “Wenn ich ein Vöglein wär’ und auch zwei Flüglein hätt’, flög ich zu dir. Weil’s aber nicht kann sein, bleib’ ich allhier“*
….. und schreibe dir, male ein Bild, schicke eine Postkarte.
Heute, am 19. März 2020 startet das analoge und virtuelle Briefkasten-Kinderkunstprojekt „Wenn ich ein Vöglein wär…“
Alle Kinder, Senioren und Seniorinnen können ab sofort Postkarten an die Poststationen vom kleinen atelier senden.

das kleine atelier - Malwerkstatt für Kinder

Termine: 19. Juni - 17. Juli 2020, Freitag von 13:30 - 15:00 Uhr / 19. Juni - 17. Juli 2020, Freitag von 15:00 - 16:30 Uhr / 19. Juni - 17. Juli 2020, Freitag von 16:30 - 18:00 Uhr mit Voranmeldung

In der Malwerkstatt für Kinder geht es um das Probieren und das Experimentieren, um das Selbermachen und Erfinden. Es wird erzählt, gezeichnet, gemalt, gebaut, gefaltet, geknetet. Die Ideen wachsen, laut und leise, mit Farben und Tönen, und füllen das Atelier.

Sommerakademie im Schafhof in Freising - Bildhauerei: Komposition im Raum

Termine: 29. Juli 2020, 10:00 - 18:00 Uhr mit Voranmeldung

In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit wie plastische Formen im Dreidimensionalen bei ihrem Aufeinandertreffen Wirkung entfalten.

Ein Thema wird vorgegeben und im Rahmen dieses Themas erkunden wir im Relief oder an der Vollplastik wie in einer Raumkomposition Spannung, Harmonie, Rhythmus usw. entstehen.

Vorkenntnisse sind nicht nötig, Themenvorschläge werde ich vorab mitteilen.

Sommerakademie im Schafhof - Farbe, Lichtwert, Landschaftsmalerei

Termine: 27. Juli 2020, 10:00 - 18:00 Uhr / 31. Juli 2020, 10:00 - 18:00 Uhr

Das Sonnenlicht in die Fläche zu bannen ist kein Schildbürgerstreich, wie bei Till Eulenspiegel, der versucht hat das Sonnenlicht einzufangen und in Säcken ins Haus zu tragen, sondern eine Frage des Umgangs mit dem Lichtwert der Farbe. Auf welche Weise sich das Farblicht durch ein Aneinandersetzen von Kontrastfarben und Hell Dunkelwerten erfinden lässt, ist ein Geheimnis, das zur Geschichte der Malerei gehört und uns heute ebenso beschäftigt wie vor 500 Jahren.

zum Seitenanfang