Münchner Bildungswerk e.V.

Katholische Erwachsenenbildung in der Stadt und im Landkreis München


Seniorenakademie: Studierende bei einer Exkursion. Foto: MBW/Deschauer
Das Münchner Bildungswerk: Bildung in der Stadt und im Landkreis München. Foto: Panthermedia
Dialog in Rot: Kultur plus zu Besuch im Archiv Geiger. Foto: MBW/Wimmer-Billetter

Bunt wie das Leben ist auch das Angebot des Münchner Bildungswerks, das sich in sechs Schwerpunkte unterteilen lässt: Theologie und Ethik, Familie und Eltern, Integration und Migration, Bürgerschaftliches Engagement, Senioren sowie Kunst und Kultur inklusive Malakademie. Vom einmaligen Vortragsabend bis zu mehrteiligen Seminaren oder über Jahre fortlaufende Kursen ist im Programm des Münchner Bildungswerks alles vertreten.
Wer kreativ sein möchte, besucht die Malakademie: Über 30 Kurse aus den Bereichen Malerei, Zeichnung und Plastisches Gestalten stehen zur Wahl. Wer auch jenseits der 55 seinen Horizont erweitern will, findet im reichhaltigen Programm der Seniorenakademie bestimmt das Richtige: Es gibt bei den Studienangeboten weder Zulassungsbeschränkungen noch Prüfungen. Und wer meint, München zu kennen, entdeckt bei den Führungen durch Stadt und Kirchen jede Menge Neues und Kurioses. Zur Erwachsenenbildung zählt für die Einrichtung aber auch das Engagement für Kinder und ihre Eltern, für ehrenamtlich Tätige sowie Migrantinnen und Migranten. Bei all den Angeboten gilt: Bildung ist mehr als Lernen. Ein Hauptaugenmerk liegt daher immer auch auf der Begegnung und dem Austausch der Teilnehmenden. Die Angebote der katholischen Erwachsenenbildung stehen allen offen.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle
Montag – Freitag 8.00 Uhr – 12.30 Uhr
Montag – Donnerstag 13.00 Uhr – 16.00 Uhr


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Angebot richtet sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns, um individuelle Fragen zu klären.

Schnuppertag in der Seniorenakademie

Termine: 27. Februar 2019, 10.15 - 14:00 Uhr

München. Mit 50 ist mit dem Lernen noch lange nicht Schluss: Die Seniorenakademie des Münchner Bildungswerks hat für das im April beginnende Sommersemester wieder vieles im Angebot. Wer noch eine Entscheidungshilfe braucht, kann sich beim Schnuppertag am Mittwoch, 27. Februar, 10.15 bis 14 Uhr, im Pfarrsaal St. Elisabeth, Breisacher Str. 9a, 81667 München, über Konzept und Inhalte der Seniorenakademie informieren. Als Kostprobe führt Jesse Lehmann in einer Vorlesung durch die griechische

Seniorenakademie: Studienangebote für Ältere

Termine: flexible Termine mit Voranmeldung

München. Von wegen Ruhestand. Endlich wieder die „Schulbank“ drücken – das steht bei vielen Münchnerinnen und Münchnern ab 50 Jahren hoch im Kurs. Ihnen bietet die Seniorenakademie des Münchner Bildungswerks seit zehn Jahren ein breites Studienangebot. Und das wird gerne genutzt: Seit 2009 gab es mehr als 10.500 Anmeldungen für die 445 Studiengruppen, Studientage und Sonderreihen.
Auch in ihrem Jubiläumsjahr hat die Münchner Seniorenakademie viel vor. Gut 60 Seiten stark ist das Vor

Seniorenstudium im Museum

Termine: ab 22. Februar 2018, Freitag von 10.15 - 12:15 Uhr mit Voranmeldung

München-Lehel. Bunt, abwechslungsreich und dreckig – das städtische Leben zu Zeiten der Wittelsbacher hatte viele Facetten. In einer Sonderreihe taucht die Seniorenakademie des Münchner Bildungswerks in die Welt des höfischen Lebens und in den damaligen Alltag ein – und zwar dort, wo es Originale aus den vergangenen Jahrhunderten zu bestaunen gibt: Führungen und Vorträge der fünfteiligen Reihe finden im Bayerischen Nationalmuseum, Prinzregentenstraße 3, statt. Los geh

35 Jahre Malakademie: Das Besondere ist geblieben

Termine: flexible Termine mit Voranmeldung

München. Mit zwei Kursen fing alles an: Vor 35 Jahren haben die ersten 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der damals frisch gegründeten Malakademie des Münchner Bildungswerk die Pinsel geschwungen. Heute stehen fast drei Dutzend Angebote in drei Ateliers zur Auswahl – und die Teilnehmerzahl hat sich mit gut 300 Kunstinteressierten pro Semester versechsfacht. Das Besondere freilich ist geblieben: Das Konzept von „Kunst und Begegnung“.

zum Seitenanfang