Dokumentarfilmschule für die Unter- und Mittelstufe - LIEBER LEBEN

Schule des Sehens / Workshop zum kreativen Dokumentarfilm


LIEBER LEBEN
Maya Reichert, Leiterin DOK.education
LIEBER LEBEN

Im Schulprogramm von DOK.education bieten wir den Besuch der Dokumentarfilmschule für Schulklassen an.

In einer 90-minütigen Schule des Sehens im Kino des Gasteigs sehen die Schüler den altersgerechten kurzen Dokumentarfilm LIEBER LEBEN von Katharina Köster. Im Anschluss erarbeiten die Schüler in Gruppen, unter Anleitung einer Medienpädagogin, Sehaufgaben zum Thema Mobbing und zur Machart des Filmes und präsentieren ihre Ergebnisse.

Wie kein anderes Genre bietet der Dokumentarfilm viele Ansatzpunkte, um bei Schülerinnen und Schülern aller Altersklassen eine differenzierte Wahrnehmung für ihre eigene Mediennutzung zu entwickeln: Wie wird die eigentlich reale Geschichte filmisch verändert, um den Zuschauer zu erreichen? Welche Rolle spielen Ton, Musik und die Kraft der Bilder.

Während der ersten 14 Jahre seines Lebens hing Tobis Leben wegen eines schweren Herzfehlers am seidenen Faden. Bis plötzlich nach jahrelangem Warten ein Spenderherz für ihn gefunden wurde. Statt sich einfach nur zu freuen, hat Tobi nun auch Angst vor einem „normalen" Leben. Mit Energie und Sarkasmus, grenzenloser Liebe und gleichzeitiger Wut packt er es dennoch an – und nach einer Weile macht er sogar etwas, das früher undenkbar gewesen wäre: Zukunftspläne!


Termine

flexible Termine

mit Voranmeldung


Kosten

Eintrittspreis von 3,50 € / Schüler


Organisatorische Hinweise

Zur Vor- und Nachbereitung der Dokumentarfilmschule im Unterricht stellen wir Begleitmaterial zur Verfügung. Fortbildungen für Lehrkräfte, Medienpädagogen und Erzieher ergänzen das Programm.
Newsletteranmeldung: reichert@dokfest-muenchen.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unser Veranstaltungsort Gasteig ist barrierefrei.

Im alljährlich ausgewähltem Angebot der Dokumentarfilme versuchen wir darauf zu achten, Filme auszuwählen, die mit Untertiteln in deutscher Sprache unterlegt sind. Leider ist die Auswahl an Filmen im Kinder- und Jugendbereich in der Dokumentarfilmbranche noch klein und oftmals müssen wir auf Filme aus dem Ausland zurückgreifen, die selten UT haben.

Für besondere Bedürfnisse melden Sie sich bitte vorab telefonisch.

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Hier finden Sie eine filmische Wegbeschreibung für Menschen im Rollstuhl.