Architektur und Kunst

Architektur und Kunst // Führungen durch München // Tour 15


AUK 15

ARCHITEKTUR und KUNST sind zwei Bereiche, die sehr eng miteinander verbunden sind. Sie werden nicht nur von dem jeweils herrschenden Zeitgeist bestimmt, sondern prägen diesen wiederum auch selbst. Im Idealfall ergänzen sich beide Bereiche und bilden zusammen ein vollkommenes Gesamtbild. So auch in der Sammlung Goetz: Die Kunst ist hier nicht Füllwerk eines Gebäudes, vielmehr dient die Architektur der Kunst und hebt diese hervor ohne selbst dabei im Schatten zu stehen. Sie bilden eine wunderbare Symbiose.

In einer zweieinhalbstündigen Tour besichtigen wir mit Ihnen im Rahmen von ARCHITEKTUR und KUNST spektakuläre Kunstorte, bei der sowohl die Architektur als auch die Kunst erläutert wird, die sie beherbergen. Jede Tour folgt dabei einem spezifischen Thema.

Die nächste Tour beschäftigt sich mit “Atelierhäuser, Architektur und Kunst”. Ateliers sind die Werk- und Produktionsstätten Kreativwirtschaftender, in denen oftmals nicht nur künstlerisch gearbeitet, sondern auch gelebt wird. Meistens sind es besondere Orte, die den Künstler inspirieren sollen. In unserer Führung zur Architektur und Kunst von Atelierhäusern möchten wir mit Ihnen dieses Zusammenspiel entdecken. Als erste Station besuchen wir das Atelier Rosa am Englischen Garten. Eigenhändig baute der Bildhauer Hermann Rosa seine Ateliers in München wie überlebensgroße Skulpturen aus Beton. Das Atelier an der Osterwaldstraße ist ein Raumkunstwerk der Nachkriegszeit und zeigt das Zusammenspiel von Architektur und Kunst auf außergewöhnliche Weise. Im Anschluss fahren wir zu den Domagkateliers auf dem Gelände der ehemaligen Funkkaserne, wo wir im Rahmen der Künstler-Sonntage das Atelier von Maria Wallenstål-Schoenberg und vielen anderen Künstlern besuchen werden. In der einstigen Künstlerkolonie entsteht das neue Wohnquartier „DomagkPark“ für etwa 4.000 Menschen. Das Areal soll mit einer vielfältig nutzbaren, sozialen und kulturellen Infrastruktur Wohnen und Leben zusammenbringen. Mit rund 100 Ateliers und einer großzügigen Ausstellungshalle ist das Städtische Atelierhaus eines der größten in Europa.


Termine

mit Voranmeldung


Kosten

Teilnahmegebühr: 25,00 Euro pro Person zzgl. 4 Euro Servicepauschale für Transport
Anreise öffentlich, Transfer zwischen den Kunst-Orten
Anmeldung über Filomele.de oder fuehrungen@sammlung-goetz.de


Organisatorische Hinweise

Tour 15: Atelierhäuser, Architektur und Kunst, So, 16. Juli 2017, 14:00 – 16:30 Uhr

Diese Tour macht nicht Station in der Sammlung Goetz!


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Da die Sammlung Goetz ursprünglich nur für den privaten Gebrauch geplant war, ist das Gebäude nicht barrierefrei. Wir versuchen aber, Ihnen einen Besuch zu ermöglichen. Bitte rufen Sie uns an, wir werden uns bemühen, eine individuelle Lösung zu finden.