Vom Testbild zum Second Screen. Fernsehen heute und Herausforderungen für die Medienpädagogik

Vom Testbild zum Second Screen

Wenig Auswahl, feste Zeiten, ein paar Knöpfe am Gerät und nachts das Testbild – so simpel war Fernsehen früher. Die ganze Familie versammelte sich im Wohnzimmer und verfolgte gemeinsam eine Sendung in der Flimmerkiste. Jahrzehnte später hat sich viel verändert. Das Angebot ist vielfältig, individuell und unabhängig von Ort und Zeit nutzbar. Mediatheken oder Streaming-Portale werden über Smartphones, Tablets oder Smart-TVs aufgerufen und bieten eine nahezu unbegrenzte Menge an verschiedenen Formaten und Genres. In der digitalen Welt, die diese Entwicklungen erst möglich macht, ist der Zuschauer sein eigener Programmchef.

All diese Veränderungen haben Auswirkungen auf die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Was sehen sich junge Menschen heute an? Wie haben sich ihre Nutzungssituationen und Sehgewohnheiten verändert? Welche Vorbilder finden sie im Fernsehen und im Netz? Welche neuen Herausforderungen ergeben sich hinsichtlich der Themen Jugendmedienschutz, Datenschutz und Kommerzialisierung? Und welches Bildungspotenzial haben Bewegtbildformate im Fernsehen und Internet? Diese und weitere Fragen beschäftigen Eltern und pädagogisch Tätige angesichts der Trends in der Fernsehwelt der jungen Generation.

Die diesjährige Fachtagung des Forums Medienpädagogik bietet einen Einblick in aktuelle Tendenzen bei der Nutzung audiovisueller Inhalte. Sie spricht medienpädagogische Herausforderungen an und gibt konkrete Tipps und praktische Anregungen an die Hand. Eine Ideenbörse und verschiedene Informationsstände bieten die Möglichkeit zur Vertiefung und zum Austausch.

Zusatzinfo:
www.blm.de
www.medienpuls-bayern.de


Termine

09. November 2017, 10:30 - 16:00 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Ort: Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), Heinrich-Lübke-Str. 27, 81737 München

Anmeldung erforderlich.
E-Mail: martina.bingula@blm.de
Anmeldeschluss: 02.11.2017


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Räume sind barrierefrei.