Inklusion Konkret

Eine Fortbildungsreihe für das Kulturreferat und das Akteursfeld der Kulturellen Bildung


Musenkuss München/Anika, Teilnehmerin der Musenkuss KIKS-Knips Tour 2017 Musenkuss München/Anika

Herantasten, Kennenlernen, Potenziale erkennen: Mit der Veranstaltungsreihe „Inklusion konkret“ macht das Kulturreferat Mut, Inklusion im eigenen Arbeitsumfeld umzusetzen. Und es fördert den Struktur übergreifenden Austausch über Ideen, Bedarfe und Erfahrungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen.
Die Teilnehmenden erhalten Hintergrundwissen zu einem ausgewählten Schwerpunktthema, lernen Best-Practice-Projekte verschiedener künstlerischer Sparten kennen und probieren Vieles praktisch aus. Die Fortbildungen zeigen außerdem auf, wie Zugangsschwellen zu Orten und Angeboten abgebaut werden können und wo es Hilfestellung gibt – ganz konkret auf unterschiedliche Formen von Behinderungen bezogen und im Austausch mit Experten in eigener Sache.

Die sechsteilige Fortbildungsreihe wird von Referatsleitung Inklusion im Kulturreferat gemeinsam mit der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung/Musenkuss veranstaltet.

Bisher gab es „Inklusion konkret“ zu folgenden Themen:

26. und 28. Juni 2018: 1 Burnout und Depression in der Kultur-Etage in der Messestadt
11. und 17. Oktober 2018: 2 Sehbehinderung und Blindheit im Haus der Kunst
30. April und 09. Mai 2019: 3 Schwerhörigkeit und Gehörlosigkeit im BR Funkhaus München

zum Seitenanfang