Corona-Hilfen und Informationen für Kulturschaffende

(Letztes Update 04.08.2022)

Coronavirus in München der Landeshauptstadt München auf stadt.muenchen.de

Wenn Sie finanzielle Unterstützung brauchen

Die Bundesregierung informiert über Corona-Hilfen der Bundesregierung und über die Unterstützung für Selbstständige und Unternehmen, die Staatsministerin für Kultur und Medien informiert über Corona-Hilfen (inklusive “Neustart Kultur”).

Aufholpaket Kulturelle Bildung der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ); Antragsfrist: Eine Antragsfrist gibt es nicht. Eine Antragstellung für das Jahr 2022 ist solange möglich bis die Mittel ausgeschöpft sind. Diese Förderung wird durch das Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes ermöglicht.

Das Bayerische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft (bayernkreativ) hat Informationen über Hilfen für Kultur- und Kreativschaffende in Bayern zusammengestellt.

Informationen

Zur Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Welche Corona-Maßnahmen in München derzeit gelten

Wissen über Corona in leichter Sprache vermittelt die Website Corona leichte Sprache.

Antworten auf häufig gestellte Fragen hat der Freistaat Bayern hier veröffentlicht.

Bei Abgrenzungsproblemen versucht das Kreisverwaltungsreferat eine Klärung herbeizuführen. Das Versammlungs- und Veranstaltungsbüro ist unter vvb.kvr@~@muenchen.de erreichbar.

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus informiert über Hygieneempfehlungen für die bayerischen Schulen.

“Selbstständige in ver.di” hat ein Corona-FAQ für Solo-Selbstständige erstellt.

Aktion Jugendschutz Bayern (aj) mit der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), März 2022: Broschüre zum Thema Verschwörungsmythen “Von der flachen Erde bis zur Lügenpresse. Warum Verschwörungsmythen ein Problem sind und was Eltern und Fachkräfte dagegen tun können”