Bürgerinitiative "Mehr Platz zum Leben"

Einsteigen und mitmachen am "Halt 58"

Die Bürgerinitiative Mehr Platz zum Leben ist in das Projekt Bürger*innen gestalten ihre Stadt aufgenommen und gestalten in Kooperationen die Fläche

Termine

Individuelle Terminvereinbarung erforderlich

Angebot für

Jugendliche (14 - 18 Jahre) Junge Erwachsene (18 - 26 Jahre) Erwachsene (ab 27 Jahre) Privatpersonen

Format

Kurs, Workshop, offenes Angebot, Fortbildung

Die Eröffnung der S-Bahn-Skulptur an der stillgelegten Bushaltestelle 58 mit dem Kulturreferenten Anton Biebl war ein voller Erfolg,selbst Petrus schickte die Sonne vorbei.
Die S-Bahn Skulptur Bildwerk von LANDO ist eine zwei-dimensionale Nachbildung des ET420 und kann von zwei Seiten bemalt werden. Die erste Schicht wurde von den Graffiti-Künstlern LANDO, SMAL, PAZE und SCOUT übernommen.Den ganzen Tag konnten die Passanten die Entstehung der Street Art verfolgen.
In Zukunft dürfen auch andere Künstler*innen nach gewissen Regeln an der S-Bahn ganz legal sprayen.
Was mit dem Bedarf nach einem zweckmäßigen Schallschutz für die Anwohnenden begonnen hat, hat sich zu einem Stadtteil-prägenden Kunstprojekt entwickelt.
Der Künstler Nikolaus Keller stellt der S-Bahn eine Schaffner-Skulptur und einen "Voodoo-Schrein" mit vier Schutzheiligen zur Seite.
In Kooperation mit Mehr Platz zum Leben stellte der Verein zur Förderung urbaner Kunst e.V. die Installation von Melander Holzapfel auf.
Seit 2014 steht der "Halt 58" die stillgelegte Bushaltestelle 58 bei Mehr Platz zum Leben im Fokus und wir haben aus einer Asphaltwüste einen Experimentierraum für Künstler*innen geschaffen, einen Ort der kreativen Begegnung mit Bücherschrank, Brückengalerie, Glücksbrunnen und Mini-Gärten.
Die Lärmunterdrückende Instalation von Melander Holzapfel wertet die Aufenthaltsqualität des Halt 58 immens auf.
Aktuell ist das Projekt "Halt 58" für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert worden
Mehr: www.mehrplatzzumleben.de
www.verein-urbane-kunst.de

Termine

Jede/r kann an der S-Bahn legal ohne Voranmeldung sprayen

Sparte

Malen, zeichnen, designen, drucken, basteln

Organisatorische Hinweise

Die Sprayer werden gebeten die Graffiti nicht gleich zu übersprayen, sondern jeweils etwas stehen zu lassen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Altersempfehlung: 14 - 70 Jahre

Barrierearmut

Barriere-Informationen zum Angebot

Der Platz als solcher ist barrierefrei zugänglich.

Web & Social Media

Teilen & Drucken

Kartenansicht

Wir nutzen zur Kartendarstellung den Service von OpenStreetMap. Dieser nutzt Cookies. Aufgrund Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen kann die Karte nicht dargestellt werden. Hinweise zu den Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen .