(c) Fabian Frinzel
[Ein weiteres Bild in der Bildergalerie]

Theater ist Wort. Theater ist Handlung. Wenn beides zusammentrifft, entsteht der „Stoff“, aus dem die Träume sind. Du erkundest die Welt der Worte. Gemeinsam blättern wir uns durch Stücktexte von Homer über Shakespeare und Schiller zu zeitgenössischen Autor*innen. Wir beschäftigen uns mit dem Ursprung des klassischen Dramas und konfrontieren uns wagemutig mit der Auflösung der Einheit von Ort, Zeit und Handlung. Räubern durch die Geschichte des Theatertextes und stibitzen, was wir nur kriegen können. Wort um Wort machen wir uns das „Theatertexten“ zu eigen. Angekommen im 21. Jahrhundert entwickeln wir den Content unserer Schriftstücke aus den digitalen Communities. So gehen wir auf Streifzüge durch YouTube und Instagram und lassen hier und da ein inspirierendes Bild oder ein transkribiertes YouTube-Video mitgehen.
Entstehen werden eure eigenen Skizzen, Szenen, Dialoge und Monologe. Dieses wortakrobatische Abenteuer mündet in eine öffentliche Lesung in der Schauburg.

Künstlerische Leitung: Josefine Rausch


Termine

09. Oktober 2018 - 05. Februar 2019, Dienstag von 17:30 - 19:30 Uhr

Die Abschlusspräsentation findet im Februar 2019 statt.

mit Voranmeldung


Kosten

Zahle, was du kannst.


Organisatorische Hinweise

Anmeldung bis Mo, 1.Oktober 2018 unter lab@schauburg.net


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Aufgrund der räumlichen Gegebenheiten sind die Angebote von Schauburg LAB leider nicht barrierefrei. Das LAB befindet sich im dritten Obergeschoss und ist über 60 Stufen zu erreichen.

Die Schauburg hat variable Zuschauerräume, daher gibt es keine festen Rollstuhl-Plätze. Die Verfügbarkeit zu der jeweiligen Inszenierung ist an der Theaterkasse zu erfragen. Die Spielstätte Kleine Burg ist über einen Fahrstuhl zu erreichen. Eine rollstuhlgerechte Toilette befindet sich im Theaterfoyer.

zum Seitenanfang