Kindgerechte Beteiligungsformen im Internet: Perspektiven von Online-Kindermedien im schulischen und außerschulischen Bildungskontext

JFF Logo

Dienstag, 16. Oktober 2018; 13.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch, 17. Oktober 2018; 09.30 – 14.00 Uhr

Kindgerechte Beteiligungsformen im Internet:
Perspektiven von Online-Kindermedien im schulischen und außerschulischen Bildungskontext

Workshop für pädagogische Fach- und Lehrkräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Kitas, Bildungseinrichtungen und der medienpädagogischen Praxis, Anbieter von Kinderseiten / Kindermedien im Internet.

Online-Kindermedien tragen durch altersgerechte Informations- und Kommunikationsangebote dazu bei, die Medienkompetenzentwicklung von Kindern zu fördern, Partizipation zu ermöglichen und den Kinder- und Jugendmedienschutz zu unterstützen. Viele Online-Kindermedien sind Bildungsangebote und haben ein großes Potenzial für die Nutzung sowohl in pädagogischen Kontexten wie Kita und Schule als auch in außerschulischen Bildungseinrichtungen.

Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, eine Vernetzung zwischen Online-Kindermedien und der
pädagogischen Praxis anzustoßen, um Strukturen und Modelle für kindgerechte Beteiligungsformen im Internet zu diskutieren. Darüber hinaus soll die Wahrnehmung und Anwendung von Kinderwebseiten in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit gefördert werden.
Ausgehend von Inputvorträgen werden in Workshop-Formaten Perspektiven für die pädagogische Praxis und die Anbieterseite entwickelt. Im Fokus stehen u.a. folgende Inhalte: aktuelle Studienergebnisse zu den Internet-Nutzungsweisen von Kindern in Familie, Kita und Schule, Modelle für kindgerechte Beteiligungsangebote sowie Entwicklungstrends und Unterstützungsbedarfe auf Anbieter- und Praxisseite.

Eine Veranstaltung der Transferstelle Online-Kindermedien des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis im Rahmen der Initiative Gutes Aufwachsen mit Medien


Termine

16. Oktober 2018, 13:30 - 18:00 Uhr

17. Oktober 2018, 09:30 - 14:00 Uhr


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Ein Lift ist im Haus vorhanden. Toilettentüren sind für Rollstühle nicht breit genug.

zum Seitenanfang