Weißes Gold – Teller, Tassen, Tafelzier

Workshop: Das Geheimnis des “weißen Goldes”


Potpourri © Bayerisches Nationalmuseum

Warum waren die Fürsten im 18. Jahrhundert verrückt nach Porzellan? Was machte es so wertvoll, dass es mit Gold aufgewogen wurde? Anhand der Porzellane in der neu eingerichteten Fachsammlung wird diesen Geheimnissen nachgespürt. Die bei einem Rundgang gesammelten Eindrücke können anschließend unter der Anleitung eines professionellen Porzellanmalers praktisch umgesetzt werden.
Mit Jörg Kugelmeier, Porzellanmaler
Führung Gabriele Lemos M.A.


Termine

Weißes Gold – Teller, Tassen, Tafelzier

08. September 2018, 10.00 - 16.30 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

Teilnahme € 80 zuzüglich Material (Pinsel € 6 und Porzellane € 10 je Objekt)
zahlbar in bar vor Ort


Organisatorische Hinweise

Mind. 4, max. 8 Teilnehmer
Anmeldung 089 21124216, bay.nationalmuseum@bnm.mwn.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Räume sind teilweise barrierefrei. Die Angebote richten sich auch an Menschen mit Behinderung. Wir bitten um individuelle Absprachen.

zum Seitenanfang