WAS TUN! KUNSTLABOR

zu den Kontaktinformationen

WAS TUN! Kunstvermittlung am Lenbachhaus Illustration: Sebastian Schwamm © Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München

KUNSTLABOR
Vom Suchen und Finden der Farben
Di, 27. August bis So, 1. September 2019, 10–17.30 Uhr

Wozu verwendet man Hasenleim? Wie macht man Ei-Tempera? Was hat Plastik in Kunstwerken zu suchen? Und kann man Farben auch selber erfinden?

Diesen und vielen weiteren Fragen gehen wir im Kunstlabor nach, das diesen Sommer im Garten des Lenbachhauses aufgebaut wird. Gemeinsam mit einer Künstlerin und einem Künstler sowie einer Restauratorin stellen wir selbst mit Mühlen und Pipetten unterschiedliche Farben her. Wir zerreiben Naturmaterialien wie Blätter und vergleichen die entstandenen Farben mit denen der Kunstwerke im Museum. Danach bauen wir zusammen ein großes Papierschiff, das wir im Springbrunnen im Garten schwimmen lassen. Bitte nehmt ausreichend Brotzeit und Getränke mit sowie unempfindliche Kleidung!

Konzept und Ausführung: Leo Heinik, Clara Laila Abid Alsstar und Simone Miller mit dem Team der Kunstvermittlung am Lenbachhaus
Für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren
Treffpunkt: Garten (bei schlechtem Wetter im Studio), Einstieg jederzeit möglich
Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt (kostenlos für Kinder mit Ferienpass)
Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.
Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus oder online erhältlich.


Kosten

Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt (kostenlos für Kinder mit Ferienpass)
Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.

Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus oder online erhältlich.


Organisatorische Hinweise

Konzept und Ausführung: Leo Heinik, Clara Laila Abid Alsstar und Simone Miller mit dem Team der Kunstvermittlung am Lenbachhaus

Für Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 14 Jahren
Treffpunkt: Garten (bei schlechtem Wetter im Studio), Einstieg jederzeit möglich
Kosten: 3 Euro / Person zzgl. Eintritt (kostenlos für Kinder mit Ferienpass)
Der Eintritt ist für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.

Tickets sind an der Museumskasse im Lenbachhaus oder online erhältlich.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Zugang im Lenbachhaus

Das Lenbachhaus sowie alle Sammlungsbereiche und Einrichtungen sind barrierefrei zugänglich. Da es sich jedoch um einen größtenteils historischen Bau handelt, empfehlen sich gezielte Wegführungen, die den Besuchern möglichst direkte Zugänge bieten sollen.
Über den Aufzug in der Haupthalle im Erdgeschoss gelangt der Besucher direkt zu den Sammlungen und Einrichtungen beziehungsweise erreicht darüber weitere Zugänge.
Eine Behindertentoilette befindet sich im Untergeschoss gegenüber der Garderobe.

Zugang im Kunstbau

Der Zugang zum Kunstbau ist nur vom Bahnsteig der U-Bahn Haltestelle Königsplatz oder vom Königsplatz über Rolltreppen möglich. Für Rollstuhlfahrer besteht ein eigener Zugang in Höhe Luisenstraße 29 bei der Gaststätte Rhaetenhaus/Einfahrt Berufsschulzentrum. Eine Anmeldung über die Gegensprechanlage durch eine Begleitperson an der Information/Kasse des Kunstbaus oder zeitnah telefonisch unter 089 233 32012 ist unbedingt erforderlich!
Der Aufzug ist für alle Rollstuhlbreiten geeignet (Bedienung nur durch das Aufsichtspersonal). Der Rundgang durch die Ausstellungshalle ist stufenlos möglich.


zum Seitenanfang