Theatergruppe "Brettgeflüster" an der NMS

Szenenfoto 2 Mastromas Thomas Landskron
Szenenfoto Mastromas 11 Thomas Landskron
Thomas Landskron
Thomas Landskron
Szenenfoto 4 Mastromas Thomas Landskron
Gruppenfoto Turandot
[Ein weiteres Bild in der Bildergalerie]

THEATERGRUPPE “BRETTGEFLÜSTER”

Die Theatergruppe „Brettgeflüster“ unter der Leitung von Vincent Kraupner wurde 2013 gegründet und besteht aus derzeit etwa 15 theaterbegeisterten Laien mit professionellem Anspruch.

Zuletzt führte “Brettgeflüster” Anfang November 2016 mit großem Erfolg das Stück “Die Opferung des Gorge Mastromas” von Dennis Kelly im Einstein Kultur auf. Die Premiere war am 4. November 2016; weitere Vorstellungen an den 5./ 6. November 2016 (ebenfalls im Einstein Kultur).

2017 stand “Der Ring des Nibelungen” (an einem Abend) von Liegl/ Rothmüller auf dem Programm.
Die Premiere fand Mitte Oktober im Einstein Kultur statt.
Aufgrund des großen Erfolges nehmen wir die Produktion im Juni 2018 erneut auf.
Hier der Link zum Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=BHOOgJaRZ1U

Die Teilnehmer*innen arbeiten über einen Zeitraum von 4 – 5 Monaten an der Aufführung eines abendfüllenden Stückes. Am Ende stehen mehrere öffentliche Aufführungen an einer Münchner Bühne.

Weitere Aufführungsorte in den Vorjahren (2014 und 2015) waren das Theater Drehleier sowie die Black Box im Gasteig München.

Vincent Kraupner, Regisseur und Leiter der Gruppe lernte das Regiehandwerk unter anderem bei Gil Mehmert, Dieter Dorn, Achim Freyer und Georg Greiwe (u.a. am Staatstheater Nürnberg, Münchner Volkstheater, Salzburger Festspiele, Regensburger Kultursommer).
Im Jahre 2008 initiierte Kraupner das Stadtteilkulturprojekt „Moosach macht Oper“. Seither brachte er mit großem Erfolg Produktionen in allen Genres (Oper, Musical, Operette, Schauspiel) auf die Bühne.
2016 inszenierte er die Operette „Im weißen Rössl“ am Landestheater Sachsen-Anhalt Nord in Stendal. Im Mai 2017 hatte im Rahmen der Reihe “Meister von Morgen” seine Inszenierung von Ingrid Lausunds Erfolgskomödie “Benefiz jeder rettet einen Afrikaner” am Theater an der Rott in Eggenfelden Premiere.
Seit 2014 leitet er die renommierte Neue Münchner Schauspielschule.


Termine

Termine laut Probenplan, Proben Montags zzgl. mehrere Probenwochenenden

flexible Termine

mit Voranmeldung


Kosten

Teilnahmegebühr für ein Projekt ca. 450 €, je nach Zahl der Teilnehmer*innen.


Organisatorische Hinweise

Wir freuen uns über theatererfahrene Einsteiger (vor allem Männer)!

Was wir noch sagen möchten:
Die Mitwirkung bei “Brettgeflüster” erfordert aufgrund der intensiven Proben und dem hohen Anspruch, den alle Teilnehmer*innen an sich selbst und an das Probenergebnis legen, ein hohes Engagement. Wir setzen außerdem bereits vorhandene schauspielerische Erfahrung voraus.


zum Seitenanfang