Stoff auf dem Kopf - inklusiv

zu den Kontaktinformationen

Ein interkultureller Workshop über Kopfbedeckungen


Moriskentanz1

Im Stadtmuseum München treffen wir auf die Moriskentänzer und ihre Hüte und Kopfbedeckungen, wir tasten uns an das Münchner Kindl heran und forschen danach in der Ausstellung “Migration bewegt die Stadt” nach dem typisch Münchnerischen in uns.
In unseren Workshops “Stoff auf dem Kopf” erzählen wir vom Ursprung und der Bedeutung von Kopfbedeckungen bis hin zu heutigen Moden und Styles, wir lernen mehr über Kippah, Marienschleier, Hijab, Burkini, Radical Chic, Modest Fashion und gleich auch über Identität und Religiösität. Jugendliche und Erwachsene laden wir insStadtmuseum München ein. Über die Lust an der Mode wollen wir die Angst vor dem Fremden abbauen und Kult und Brauchtum des Stoffs auf dem Kopf sollen entschleiert werden. Im Workshop berichtet unsere mobile Ausstellung und Wunderkammer von den 10 Geboten über die Grundrechte, NEIN heißt NEIN bis zu Brautschleier und Kopftuchdebatte.
Die Gemeinsamkeiten der monotheistischen Weltreligionen, von Christen, Juden, Muslimen und Jesiden, erzählen uns ihre Kleidung und ihre Kopfbedeckungen. Mit einer Führung im Museum, mit Filmen, Fotos, Anekdoten und im Gespräch entdecken wir, warum das so ist. Im Anschluss laden die DesignerInnen von OOFABRIC mit ihren eigenen Kollektionen zu einem Mode-Workshop ein und die SchülerInnen können spielerisch “fremde” Kulturen ausprobieren. Dabei steht immer die Freiheit der Wahl der Bekleidung im Vordergrund.

Das Projekt Stoff auf dem Kopf-inklusiv entstand mit unserer Workshopleiterin Anna Garbe, die blind ist. Es wird der Alltag einer Blinden kennengelernt und Inklusion in der persönlichen Begegnung erlebt.


Termine

"Stoff auf dem Kopf" - inklusiv

21. November 2019, 10:00 - 12:30 Uhr, 13:30 - 16:00 Uhr

In dem Workshop “Stoff auf dem Kopf” mit Anna Garbe, die blind ist, lernen wir auch den Lebensalltag von ihr kennen und begleiten sie im Museum.

"Stoff auf dem Kopf" - inklusiv

26. November 2019, 10:00 - 12.30 Uhr, 13:30 - 16:00 Uhr

In dem Workshop “Stoff auf dem Kopf” mit Anna Garbe, die blind ist, lernen wir auch den Lebensalltag von ihr kennen und begleiten sie im Museum.

"Stoff auf dem Kopf" - inklusiv

03. Dezember 2019, 10:00 - 12:30 Uhr, 13.30 - 16:00 Uhr

In dem Workshop “Stoff auf dem Kopf” mit Anna Garbe, die blind ist, lernen wir auch den Lebensalltag von ihr kennen und begleiten sie im Museum.

Bewußtseinsbildung für Inklusion

mit Voranmeldung


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Die Workshops sind mit Klassen der Kolping Bildungsagentur mit jeweils 15 SchülerInnen und einer Lehrkraft belegt. Zusätzlich sind 4 – 5 Plätze für TeilnehmerInnen aller Altersstufen frei und kostenlos zu buchen. Auch eine Möglichkeit, um die Arbeit des Kolping-Bildungswerks kennen zu lernen.
Buchung unter hannes.hein@t-online.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Stadtmuseum München ist barrierefrei zugänglich, im Haus befinden sich Aufzüge.
Unsere Angebote richten sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns, um individuelle Fragen zu klären. Für die Moriskentänzer und das Münchner Kindl stehen im Museum jeweils eine Tastfigur für blinde und sehbehinderte Menschen zur Verfügung und sind Bestandteil des Workshops.


Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Hier finden Sie eine filmische Wegbeschreibung für Menschen im Rollstuhl:


zum Seitenanfang