Gespräch: STADT-SPIELE

zu den Kontaktinformationen

Gespräch zum 40-jährigen Jubiläum von Mini-München


Mini-München, Gespräch
Mini-München, Gespräch Mini-München, Leonie Liebich

Kultur & Spielraum lädt ein zum Gespräch über Geschichte und Aktualität der Stadt als Spielraum.
Mit „Mini-München findet STADT“ rückt die Spielstadt stärker als je zuvor in den Stadtraum. Schließt sich damit ein Kreis, liegen doch die Anfänge des Projekts in den 1970er-Jahren bei Spielaktionen im
öffentlichen Raum? Bemerkenswerte Stadt-Spiele gab es damals nicht nur in München.
Zur Geschichte, Bedeutung und Aktualität der Stadt als Spielraum diskutieren:
Bernd Stude | Initiator Aktion Spielwagen Berlin
Gabriela Burkhalter | Kuratorin The Playground Project
Margit Maschek | Organisatorin Mini-München findet STADT

Moderation: Leo Heinik | Künstlerische Leitung: Der Fahrende Raum

Eine Veranstaltung von Kultur & Spielraum in Kooperation mit dem städtischen Kunstraum Rathausgalerie Kunsthalle.


Termine

12. August 2020, 19:30 - 21:00 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Aufgrund der begrenzten Teilnehmendenzahl ist eine Anmeldung per Mail
erforderlich: minimuenchen@kulturundspielraum.de

Bitte beachten Sie die entsprechenden Schutz-, Besuchs- und Veranstaltungsregelungen des Kunstraums unter: www.muenchen.de/rathausgalerie


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Der Eingang über den Prunkhof (Richtung Marienplatz) ist nicht barrierefrei.

Der barrierefreie Zugang ist über den Kunsthalleneingang (Richtung Marienhof/Landschaftsstraße) möglich.
Der barrierefreie Zugang erfolgt über eine Rampe, die sich gleich neben der Pforte des Rathauses (Richtung Marienhof/Landschaftsstraße) wenige Meter neben dem Kunsthalleneingang befindet.


Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

Buchung von Rundgängen und Gesprächen in leichter Sprache und gebärdenunterstützt ist möglich.
Es werden bereits gebärdenunterstützt Veranstaltungen in Kooperation mit der MVHS angeboten.

Die Rathausgalerie Kunsthalle ist barrierefrei.
Der Eingang über den Prunkhof (Richtung Marienplatz) ist nicht barrierefrei.
Der barrierefreie Zugang ist über den Kunsthalleneingang (Richtung Marienhof/Landschaftsstraße) möglich.
Der barrierefreie Zugang erfolgt über eine Rampe, die sich gleich neben der Pforte des Rathauses (Richtung Marienhof/Landschaftsstraße) wenige Meter neben dem Kunsthalleneingang befindet.


zum Seitenanfang