Verloren in virtuellen Welten: Suchtprävention bei exzessivem Medienkonsum

Referentin: Simone Groher


Pädagogisches Institut Außenansicht

Digitale Medien sind heute selbstverständlicher Bestandteil des Alltags von Jugendlichen. Doch manchmal nehmen Computer und Handy einen übergroßen Stellenwert im Leben eines Kindes oder Jugendlichen ein. Diese Fortbildung möchte sowohl die Risiken als auch die Faszination von aktuellen Spielen und Anwendungen beleuchten sowie nützliche präventive Methoden aufzeigen, um eine Sucht wirksam vorzubeugen. Neben praktischen Hinweisen und Übungsmöglichkeiten erhalten Sie auch Kontaktadressen von Anlaufstellen für weitere Informationen, Beratung und Behandlung.


Termine

08. Oktober 2019, 9:00 - 16:00 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

Lehrkräfte aller Schularten, pädagogische Mitarbeiter_innen an Kindertageseinrichtungen, der Schulsozialarbeit und Jugendarbeit der Stadt München: kostenfrei
Eigenbetrag Externe: 80,00 €


Organisatorische Hinweise

Bitte beachten Sie, dass unsere Angebote an verschiedenen Veranstaltungsorten stattfinden.
Anmeldung bis spätestens 5 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erforderlich.

Bitte geben Sie die Kursnummer an: 75-CA1.17
Anmeldung bei: Gabriele Gabor
Tel.: (089) 233-24541
Fax: (089) 233-27803
Email: pimp.rbs@muenchen.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Die Räume sind zur Zeit nur teilweise barrierefrei. Bitte setzen Sie sich im Vorfeld mit der entsprechenden Sachbearbeitung in Verbindung.

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

UG barrierefrei, Veranstaltung wird bei Bedarf dort eingebucht
bitte anmelden unter Telefon: 089-233-28459
Behindertenparkplatzreservierung auf Anfrage möglich


zum Seitenanfang