Lehrerfortbildung - DER KÜNSTLERISCHE DOKUMENTARFILM (Teil 1 und Teil 2)

zu den Kontaktinformationen

Fortbildung für interessierte Lehrkräfte und Schüler.innen


DOK.education in der Hochschule für Fernsehen und Film

Die Hochschule für Fernsehen und Film München öffnet ihre Pforte für Lehrkräfte bayerischer Schulen: Eine exemplarische Vorlesung der Professorin Karin Jurschick (Abteilung Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik) führt die Teilnehmer.innen in das Genre des künstlerischen Dokumentarfilms ein.

Teil 1: Lesbarkeit und Analyse – Raum und Zeit im Dokumentarfilm (Prof. Karin Jurschick)
Mit Geschichten aus aller Welt schärft der Dokumentarfilm den Blick auf die Zusammenhänge zwischen kulturellen und gesellschaftlichen Prozessen. Wie kein anderes Genre bietet er dabei viele Ansatzpunkte, um bei Schüler.innen aller Altersklassen eine reflektierte Wahrnehmung Ihrer eigenen Mediennutzung zu entwickeln und Verständnis für das Kulturmedium Film zu schulen: Ist ein Film wahr, weil seine Geschichten und Protagonisten real sind? Welche Dramaturgien entwickeln Dokumentarfilme, um uns ihre Wirklichkeit näherzubringen? Wie gehen Filmemacher.innen vor, wenn sie eine dokumentarische Geschichte erzählen wollen?
Ziel der geöffneten Hochschul-Vorlesung ist es, Verständnis für die Lesbarkeit und Analyse von dokumentarischen Filmerzählungen zu entwickeln.
Abschließend wird die Hochschule und deren Ausbildungsmöglichkeiten kurz vorgestellt.
Die Vorlesung im Rahmen des Internationalen Dokumentarfilmfestivals eignet sich auch für P-Seminare und Oberstufen-Film-Gruppen von angemeldeten Lehrkräften.

Teil 2: Lesbarkeit und Analyse – Filmpraktisches Werkstattgespräch mit Münchner Filmhochschüler.innen (Jan Sebening)
Was braucht es, um einen Dokumentarfilm zu gestalten? Auf welche Schwierigkeiten und Chancen treffen Studierende beim Filmemachen? Wie jedes Jahr präsentiert der Student Award – der DOK.fest-Wettbewerb der Filmhochschulen aus dem deutschsprachigen Raum – einen besonderen Filmworkshop einer seiner Partner-Hochschulen. Im Rahmen der Veranstaltung werden zwei studentische Filme gezeigt, um im Anschluss mit den jungen Filmemacher.innen über ihre Erfahrungen bei der praktischen Filmarbeit zu diskutieren. Auch hier gilt: Geöffnet für Lehrkräfte und Schüler.innen der Oberstufe.


Termine

mit Voranmeldung


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Lehrkräfte können beide Teile oder nur einen Teil der Fortbildung an der HFF München besuchen.

Die Lehrerfortbildungen von DOK.education sind fächerübergreifend aufgebaut und von der FIBS und dem Pädagogischen Institut des Referats für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München anerkannt.

Anmeldung erforderlich über das Pädagogische Institut oder gerne auch über DOK.education / Maya Reichert unter reichert@dokfest-muenchen.de.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unser Veranstaltungsorte Hochschule für Fernsehen und Film München ist barrierefrei.

zum Seitenanfang