KUNST MIT KINDERN IM KRANKENHAUS (Haunersche Kinderklinik)

Atelier Regenbogen


Plastisches Artefakt © PAIDOULIA e.V. / KUNST MIT KINDERN IM KRANKENHAUS

Das Angebot richtet sich an Patient*innen in Münchener Kinderkliniken und deren Angehörige. Besonderen Wert legen wir auf die Einbeziehung der Eltern. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, im freien Gestalten mit dem Material Ton eigene Ideen zu realisieren. Begleitet werden sie dabei von professionellen Künstler*innen. Die internationale Klientel der Kliniken ermöglicht Begegnung und Austausch mit verschiedenen Nationalitäten. Über das Medium Ton ist eine nonverbale Kommunikation möglich. Das Angebot soll helfen, die krankheitsbedingten Einschränkungen besser zu bewältigen und eine positive Konnotation zur medizinisch notwendigen Behandlung zu vermitteln. Die Struktur des Ateliers ist offen, da die Belegung der Stationen wechselt und unvorhersehbar ist.

In der Haunerschen Kinderklinik finden auf den Stationen Intern I zwei wöchentliche Termine statt, auf Intern IV und Intern V jeweils einer.
Die genauen Zeiten werden in Absprache mit dem Pflegepersonal festgelegt.

Da sich das Angebot auch ganz dezidiert an begleitende Angehörige richtet, ist auch beispielsweise ein zweijähriges Kind, das von der Mutter begleitet wird, ebenso gerne gesehen wie ein 18jähriger Patient oder eine 70jährige Tante. Voraussetzung ist immer die eigene Teilnahme, das heißt die physische Kontaktaufnahme mit dem Material Ton.


Termine

Termine können bei den Pflegestützpunkten der jeweiligen Stationen erfragt werden.

flexible Termine


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Organisatorische Hinweise

Die Termine dauern etwa 90 Minuten.
Das Angebot ist kostenlos. Material und Werkzeug wird gestellt. Derzeit sind 8 Planungseinheiten auf die beiden Kliniken (Haunerschen Kinderklinik und Kinderklinik des Dritten Orden) verteilt. Jede umfasst 40 jährliche Termine. Dabei wird versucht, das ganze Jahr so weit als möglich abzudecken. Kliniken kennen keine Ferienzeiten.

Patienten dürfen nicht bettlägrig sein, um an den Gruppen teilzunehmen. Fallweise arbeiten wir auch an den Betten.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote richten sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns beziehungsweise an das Pflegepersonal, um individuelle Fragen zu klären.