Kulturtag Film für Schulen: FEBRUAR

Film lesen lernen mit künstlerischem Dokumentarfilm


Filmstill FEBRUAR1 DOK.education
Filmstill FEBRUAR 2 DOK.education
Filmstill BEBRUAR 3 DOK.education
Filmstill BEBRUAR 4 DOK.education

DAS GASTSPIELPROGRAMM DES FESTIVALS POLITIK IM FREIEN THEATER WIRD VON EINEM UMFANGREICHEN BEGLEITPROGRAMM AUS UNTERSCHIEDLICHSTEN ELEMENTEN UND VERANSTALTUNGSFORMATEN FLANKIERT.
Mit einer bunten, ausgewogenen und innovativen Angebotspalette
werden sowohl ein theateraffines Publikum adressiert als auch das Publikum von
politischen Trägern, Vereinen, Organisationen, NGOs, Universitäten, Museen,
Bibliotheken und außerschulischen Bildungseinrichtungen.

Der Film FEBRUAR
Das Leben unter einer Münchner Brücke – in schwarz-weiß. Mit zarter Behutsamkeit
nähert sich der Film einem Paar, das unter den alltäglichen Härten der
Obdachlosigkeit versucht seine Würde zu wahren. Der Film stellt eine intensive
Nähe zu den Protagonisten her und lässt die ZuschauerInnen teilhaben an einem
sehr beschränkten Lebensraum.

Autor: Marlena Molitor. Kamera: Moritz Dehler. Ton: Felix Länge. Schnitt: Marlena Molitor. Produktion: HFF. Produzent: Marlena Molitor. Länge: 14 min.
Der Film ist mit englischen Untertiteln zu sehen.

Im Rahmen dieses 90-minütigen Workshops der Dokumentarfilmschule, geleitet
von der DOK.education-Leiterin Maya Reichert, erfahren die Jugendlichen
durch die Anwesenheit der Filmemacherin, der HFF-Studentin Marlena Molitor,
wissenswerte Hintergründe zu der Entstehung des Filmes FEBRUAR. Sie analysieren
im Anschluss der Vorführung das Thema und die Machart des Dokumentarfilms.
Die Jugendlichen lernen so das Sehen von Filmen zu differenzieren
und werden motiviert, dies auch auf ihre eigene alltägliche Mediennutzung zu
übertragen, um so kritische und selbstbewusste MediennutzerInnen zu werden.


Termine

Kulturtag Film

08. November 2018, 09 - 10:30 Uhr, 11:00 - 12:30 Uhr


Kosten

Eintritt 3,50.-


Organisatorische Hinweise

Anmeldung erforderlich: reichert@dokfest-muenchen.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Veranstaltungsorte Hochschule für Fernsehen und Film München sowie der Gasteig sind barrierefrei.

Im alljährlich ausgewähltem Angebot der Dokumentarfilme versuchen wir darauf zu achten, Filme auszuwählen, die mit Untertiteln in deutscher Sprache unterlegt sind. Leider ist die Auswahl an Filmen im Kinder- und Jugendbereich in der Dokumentarfilmbranche noch nicht so weit wie beispielsweise in den nordischen Ländern wie den Niederlanden. Aber wir arbeiten daran!

Für Schulklassen mit besonderen Bedürfnissen bitten wir die Lehrkräfte vorab anzurufen, damit wir klären können in wiefern die Medienpädagogen den Workshopablauf anpassen können.

zum Seitenanfang