Erkundung Nationalsozialismus in München - Angebot für Schülergruppen

Spuren der NS-Zeit selbst erkennen


Brunnen am Geschwister-Scholl-Platz Foto: Stattreisen München
Sophie Scholl Foto: Stattreisen München
Geschwister-Scholl-Platz Foto: Stattreisen München

Die Schülergruppe wird in Kleingruppen aufgeteilt und ist selbständig in der Altstadt und in der Maxvorstadt unterwegs. Die Erkundung umfasst folgende Stationen: Marienplatz mit Alten und Neuem Rathaus, Weinstraße, Odeonsplatz, Platz der Opfer des Nationalsozialismus, Brienner Straße, Königsplatzensemble, Universität.

Dauer: alle Stationen zusammen ca. 3 Stunden – ohne Nachbesprechung. Es ist auch möglich, eine Auswahl an Stationen zu treffen und so abzukürzen.
Im Anschluss an die Erkundung findet eine Nachbesprechung statt – Dauer etwa 1 Stunde.


Termine

flexible Termine


Kosten

Preisbeispiel: Schülergruppen ab 170 €.


Organisatorische Hinweise

Die Schüler brauchen pro Gruppe einen Fotoapparat bzw. Smartphone und ein Handy mit einem Guthaben für Gespräche ins Festnetz. Die weiteren Materialien werden gestellt.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote stehen allen Interessierten offen. Bitte melden Sie sich für individuelle Anfragen. Wir passen uns gerne an Tempo und Beweglichkeit unserer Teilnehmer an.

zum Seitenanfang