Das Bayerische Nationalmuseum und seine Schätze

Referent: Michael Bauereiß


Pädagogisches Institut

Das Thema Sammeln ist vielfältig und zugleich verbindend. In der Regel sind Kinder begeisterte Sammler von vielerlei Alltagsgegenständen und kleinen Kostbarkeiten. Die ausgeprägte, Jahrhunderte währende Sammelleidenschaft der bayerischen Herrscher hingegen kann man noch heute im Bayerischen Nationalmuseum bewundern. Unter dem Aspekt des Sammelns lernen die Teilnehmer_innen die umfangreichen Bestände des Hauses anhand ausgewählter Objekte kennen. Das Spektrum reicht von bunten Glasfenstern über kostbare Möbel und eiserne Rüstungen bis hin zu wertvollen Porzellanen.


Termine

11. Oktober 2018, 14:30 - 17:00 Uhr

mit Voranmeldung


Kosten

Für pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertageseinrichtungen der Landeshauptstadt München: kostenfrei
Externe: kostenfrei


Organisatorische Hinweise

Bitte geben Sie die Kursnummer an: 74-BD4.10
Anmeldung bei: Anita Franjicevic
Tel.: 233-21461
Fax: 233-20652
Email: anita.franjicevic@muenchen.de


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Die Räume sind zur Zeit nur teilweise barrierefrei. Bitte setzen Sie sich im Vorfeld mit der entsprechenden Sachbearbeitung in Verbindung.
Anita Franjicevic, Tel.: 233-21461; Email: anita.franjicevic@muenchen.de

Ergänzende Barrierehinweise des Veranstaltungsortes

UG barrierefrei, Veranstaltung wird bei Bedarf dort eingebucht
bitte anmelden unter Telefon: 089-233-28459
Behindertenparkplatzreservierung auf Anfrage möglich


zum Seitenanfang