openDOKU Chocolate de Paz

Chocolate de Paz

Zusammen mit dem mit Ökumenisches Büro für Frieden und Gerechtigkeit e.V., peace
brigades international Deutscher Zweig e.V. und dem Eine Welt Haus e.V. zeigt das Nord-Süd Forum den Film „Chocolate de Paz“.

Der Film wird auf Spanisch mit deutschem Untertitel gezeigt.

Chocolate de Paz stellt die Friedensgemeinde von San José de Apartado in Kolumbien dar und ihre Erfahrungen von Widerstand, der sich in der Herstellung von Bioschokolade ausdrückt. Der Kakao führt als roter Faden vom Keimling zum Endprodukt durch Geschichten von Gewalt und Durchhaltevermögen und den Kampf, in Kolumbiens bewaffnetem Konflikt neutral zu bleiben.

Der Film bietet eine Perspektive der Hoffnung und zeigt, dass es trotz großen Schwierigkeiten immer möglich ist, durch menschliche und wirtschaftliche Beziehungen Frieden zu sähen. Er lädt uns dazu ein, unsere Beziehung zu Nahrung zu überdenken, die Anstrengungen der ProduzentInnen zu würdigen und Brücken zwischen den Opfern des bewaffneten Konfliktes und anderen Sektoren der globalen Zivilgesellschaft zu schlagen.

Anschließend findet ein Filmgespräch mit Alejandro Pacheco von Aluna Minga statt.


Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Der Zugang zum EineWeltHaus ist barrierefrei. Bei individuellen Fragen wenden Sie sich gerne an uns.

zum Seitenanfang