Spielen in der Stadt e.V.

zu den Kontaktinformationen


SIS_ArtMobil_2020
SIS_Rampenlichter_2020
SIS_Zirkus-Pumpernudl_2020

Spielen in der Stadt e.V. ist ein nach § 75 KJHG anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe, der sich seit 2001 mit kulturpädagogischen Bildungsangeboten aktiv für das Recht aller Kinder in München auf Spiel und kulturelle Teilhabe einsetzt.
Sechs fest angestellte Mitarbeiter*innen und ca. 100 freischaffende Spiel-, Kunst-, Zirkus-, Theater-, und Tanz-pädagog*innen schaffen jährlich für rund 30.000 Kinder und Jugendliche mobile Kunst-, Spiel- und Freiräume in München – an nahezu jedem Tag im Jahr und gerne besonders da, wo sie fehlen und für diejenigen, denen sie fehlen.

Spielen in der Stadt e.V. entwickelt alle zwei Jahre ein neues oder modifiziertes Programm, welches von einem spannenden und relevanten Thema inspiriert ist und setzt dieses in den Projektformaten Pop-ups, Festivals und Labs um.

Als gemeinnütziger Verein machen wir uns für die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am gesellschaftlichen und kulturellen Leben stark. Dabei setzen wir aus Überzeugung auf Vielfalt, Diversität und Inklusion und engagieren uns dafür, möglichst unterschiedlichen jungen Menschen Erfahrungen der Beteiligung und Mitgestaltung zu ermöglichen. Wir laden alle Kinder, unabhängig von ihren körperlichen, geistigen oder sprachlichen Möglichkeiten herzlich ein, an unseren Projekten teilzunehmen.


Öffnungszeiten

Mo-Fr, 9.00 bis 18 Uhr (Bürozeiten)


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Die Angebote finden an unterschiedlichen Orten statt. Bitte beachten Sie die Hinweise bei den jeweiligen Angeboten.

Oftmals wird in den Projekten ein Schwerpunkt auf die Auseinandersetzung mit den Chancen gelegt, die in Unterschiedlichkeit und Vielfalt liegen. Es werden Szenen und Choreographien erarbeitet, die die Themen Interkulturalität, Unterschiedlichkeit und Vielfalt zum Gegenstand haben.
Wir wenden uns mit unseren Projekten explizit und herzlich an Schulen, Klassen und Gruppen mit Kindern und Jugendlichen, die eine körperliche, geistige oder sprachliche Beeinträchtigung haben.

Pop-ups - Mobile Kunst-Spiel-Aktionen

Termine: 30. Juni - 25. Oktober 2020, Montag - Sonntag

Pop-ups tauchen von Mai bis Oktober temporär für drei bis fünf Tage an öffentlichen Orten und Plätzen in der ganzen Stadt auf.
In den Kunstspielformen Tanz, Zirkus und Bildende Kunst können sich Kinder und Jugendliche ohne Anmeldung und kostenlos unverbindlich ausprobieren, so lange es ihnen Spaß macht. Pop-ups laden alle ein, einmal oder immer, kurz oder lang, intensiv oder minimal bei der jeweiligen Aktion dabei zu sein.

Kinder-Zirkus-Attraktionen

Termine: 10. - 15. August 2020 / 11. - 22. August 2020 / 17. - 22. August 2020

Kinder Zirkus Attraktionen ist ein beispielhaftes Kooperationsprojekt von verschiedenen zirkus-pädagogischen Akteuren Münchens, mit dem Ziel einer stärkeren Vernetzung, des intensiveren Austauschs und der Bündelung vorhandener Ressourcen, um den Kindern, Jugendlichen und Familien Münchens ein zeitlich und örtlich gut abgestimmtes zirkuspädagogisches Ferienprogramm anzubieten.

Rampenlichter

Termine: 09. - 22. Juli 2021, Montag - Donnerstag, Freitag - Sonntag ab 19:00 Uhr und weitere flexible Termine mit Voranmeldung

Das Tanz- und Theaterfestival Rampenlichter präsentiert Tanz- und Theaterproduktionen mit Kindern und Jugendlichen, die in Kooperation von Einrichtungen aus Jugendhilfe, Kunst und Kultur zusammen mit Schulen entstehen. Das Besondere an Rampenlichter als einem der großen Münchner Festivals ist, dass sich alle Aufführungen an Zuschauer aller Altersgruppen richten. Ziel des Festivals ist die Förderung, Entwicklung und öffentliche Anerkennung künstlerisch anspruchsvoller Inszenierungen mit Kindern und Jugendlichen und deren eigener Ästhetik.

zum Seitenanfang