OOFABRIC - OUT OF FABRIC

Interkulturelle und interreligiöse Workshops zum Thema Kopfbedeckungen


Workshop "Stoff auf dem Kopf" © O O FABRIC
Workshop "Stoff auf dem Kopf" © O O FABRIC
Workshop "Stoff auf dem Kopf" © O O FABRIC
Workshop "Stoff auf dem Kopf" © O O FABRIC

In unseren Workshops “Stoff auf dem Kopf” erzählen wir vom Ursprung und der Bedeutung von Kopfbedeckungen bis hin zu heutigen Moden und Styles, wir lernen mehr über Kippah, Marienschleier, Hijab, Burkini, Radical Chic, Modest Fashion und gleich auch über Identität und Religiösität. Jugendliche und Erwachsene laden wir ins Museum für Abgüsse am Königsplatz ein, oder ins MUCCA im Kreativquartier oder kommen auch zu euch in die Schule oder Institution. Über die Lust an der Mode wollen wir die Angst vor dem Fremden abbauen und Kult und Brauchtum des Stoffs auf dem Kopf sollen entschleiert werden. Im Workshop berichtet unsere mobile Ausstellung und Wunderkammer von den 10 Geboten über die Grundrechte, NEIN heißt NEIN bis zu Brautschleier und Kopftuchdebatte. Die Gemeinsamkeiten der monotheistischen Weltreligionen, von Christen, Juden, Muslimen und Jesiden, erzählen uns ihre Kleidung und ihre Kopfbedeckungen. Mit einer Führung im Museum, mit Filmen, Fotos, Anekdoten und im Gespräch entdecken wir, warum das so ist. Im Anschluss laden die DesignerInnen von OOFABRIC mit ihren eigenen Kollektionen zu einem Mode-Workshop ein und die SchülerInnen können spielerisch “fremde” Kulturen ausprobieren. Dabei steht immer die Freiheit der Wahl der Bekleidung im Vordergrund.. 
Das Projekt zur Bewußtseinsbildung für Inklusion Stoff auf dem Kopf-inklusiv entstand mit Anna Garbe, die blind ist.


Öffnungszeiten

Wir sind täglich von 10 bis 17 Uhr da, außer wir sind weg.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote richten sich generell auch an Interessierte mit Handicap. Bitte wenden Sie sich im Vorfeld an uns, um individuelle Fragen zu klären.

Stoff auf dem Kopf

Termine: flexible Termine mit Voranmeldung

In unseren Workshops “Stoff auf dem Kopf” erzählen wir vom Ursprung und der Bedeutung von Kopfbedeckungen bis hin zu heutigen Moden und Styles, wir lernen mehr über Kippah, Marienschleier, Hijab, Burkini, Radical Chic, Modest Fashion und über Identität und Religiösität.
Wir kommen zu euch in die Schule und bringen, außer Stühlen und Tischen, alles mit: Beamer, Leinwand, die Bilder und Plakate der Wunderkammer und die ganze Modekollektion für “Stoff auf dem Kopf”.

Stoff auf dem Kopf - inklusiv

Termine: 23. März 2019, 13:30 - 16:00 Uhr mit Voranmeldung

In unseren Workshops “Stoff auf dem Kopf” erzählen wir vom Ursprung und der Bedeutung von Kopfbedeckungen bis hin zu heutigen Moden und Styles, wir lernen mehr über Kippah, Marienschleier, Hijab, Burkini, Radical Chic, Modest Fashion und über Identität und Religiösität.
Das Projekt “Stoff auf dem Kopf“-inklusiv” entstand mit unserer Workshopleiterin Anna Garbe, die blind ist. Es wird der Alltag einer Blinden kennengelernt und Inklusion in der persönlichen Begegnung erlebt.
Nur für Besitzer Münchner Familienpass.

zum Seitenanfang