Feinschliff - Die Bildungsakademie

zu den Kontaktinformationen


Seminar Munari-Methode 2 © Feinschliff - Die Bildungsakademie
Seminar Munari-Methode 1 © Feinschliff - Die Bildungsakademie
Methodik © Feinschliff - Die Bildungsakademie
Türschild © Feinschliff - Die Bildungsakademie

Feinschliff – Die Bildungsakademie bietet im Bereich kultureller Bildung ein- bis zweitägige Seminare und intensive, längerfristige Qualifizierungen für pädagogische Fachkräfte aus verschiedenen Arbeitsfeldern an. Zum vielfältigen Angebot gehören musik-, theater-, kunst-, tanz-, literatur- und medienpädagogische Weiterbildungen.
Seit 2017 liegt durch die Erweiterung des Programms um die Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ in Kooperation mit dem Bundesverband Leseförderung e.V. ein neuer Schwerpunkt auf dem Bereich der Literaturpädagogik.
Die Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik ist eine umfassende Weiterbildung, die sowohl mit dem Ziel der Zertifizierung besucht werden kann, als auch in Einzelveranstaltungen je nach individuellen Interessen. Lesen verstehen wir als Schlüsselkompetenz zur aktiven Teilhabe an Bildung und an Gesellschaft. Deshalb soll allen Kindern und Jugendlichen Freude an Sprache, Schriftkultur und Literatur ermöglicht werden. Durch Lesen werden neue literarische Welten eröffnet, die Kindern und Jugendlichen Gestaltungsmöglichkeiten ihrer eigenen Welt aufzeigen. Ziel ist deshalb eine nachhaltige, qualitativ hochwertige Leseförderung und Literaturvermittlung, die gut ausgebildeter Fachkräfte bedarf.


Öffnungszeiten

Wir sind für Sie erreichbar:

Büro
Montag bis Donnerstag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 bis 15:00 Uhr

Seminare
Unsere Seminarzeiten sind von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr.
Alle unsere Seminare finden in unseren Räumen in der Fürstenrieder Straße 267 statt.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Unsere Angebote richten sich generell auch an Menschen mit Handicap. Bei Individuellen Fragen wenden Sie sich bitte gerne an uns.

Lese- und Literaturpädagogik

Termine: flexible Termine

“Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.” (Jean Paul)
Sie lieben Literatur und wollen diese Leidenschaft an andere weitergeben?
Sie sind bereits in der Leseförderung tätig und wollen Ihr kreativ-methodisches Handwerkszeug weiterentwickeln?
Sie begeistern Kinder mit Ihren kreativen Leseaktionen und wollen Ihr Handeln professionalisieren?
Dann ist die vom Bundesverband Leseförderung e.V. initiierte zertifizierte Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik für Sie interessant.

Qualifizierung Kreativpädagogik

Termine: flexible Termine mit Voranmeldung

Kreativität und künstlerisches Gestalten sind wichtige Elemente pädagogischer Arbeit. Durch die Auseinandersetzung mit Kunst und eigenes künstlerisches Tun können Kinder und Jugendliche ihr kreatives Potential entdecken und entwickeln. Durch das kreative, spielerische Schaffen werden zudem wichtige Entwicklungsprozesse wie z.B. feinmotorische und graphomotorische Fähigkeiten unterstützt. Die Kinder erleben sich in ihrem kreativen Schaffen als selbstwirksam und stärken so ihr Selbstbewusstsein.

Bilderbücher öffnen Welten - Spielerische, literaturpädagogische Vermittlungsmethoden

Termine: 02. Juli 2020, 09:30 - 17:00 Uhr / 03. Juli 2020, 09:30 - 17:00 Uhr mit Voranmeldung

Kinder entdecken mit Bilderbüchern Freude am gedruckten Wort und entwickeln dabei wichtige Kompetenzen für ihr Bild-, Schrift- und Sprachverständnis. Bei der dialogischen Bilderbuchbetrachtung stehen das Kind und sein ganz persönliches Interesse am Zusammenspiel von Bild und Text im Mittelpunkt. Das Kind erkundet gemeinsam mit einem aufmerksamen erwachsenen Begleiter Seite für Seite die Welt zwischen zwei Buchdeckeln.

Kunst in der Kiste - Kunst durch kreative Methoden entdecken

Termine: 09. Juli 2020, 09:30 - 17:00 Uhr / 10. Juli 2020, 09:30 - 17:00 Uhr mit Voranmeldung

Das kreative Vermittlungskonzept “Kunstbox” wurde von Marco Ceroli und Dr. Winfried Nußbaummüller gemeinsam entwickelt, um Kindern und Jugendlichen Kunst von heute spielerisch näher zu bringen. Seit Anfang des letzten Jahrhunderts wagten verschiedene Künstler neue Wege der Umsetzung ihrer visuellen Kommunikation. Mit diesen neuen Wegen in der Kunst werden wir uns kreativ auseinandersetzen und Möglichkeiten der Umsetzung im sozialen Arbeitsfeld erproben.

Kein Grund für rote Ohren! Bilderbücher über Gender und Familienvielfalt

Termine: 28. Mai 2020, 09:30 - 17:00 Uhr mit Voranmeldung

Der Mann, der eine Blume sein wollte. Ein Zebra unterm Bett. Teddy Tilly. Woher manche Babys kommen. Zwei Mamas für Oskar.
So lauten die Titel einiger Bilder- und Kinderbücher, die die Vielfalt des Lebens – einschließlich seiner Entstehungsweisen – zum Thema haben und Lebensentwürfe jenseits von traditionellen Geschlechter- und Familienbildern spiegeln. Ihre Offenheit kann frühen Vorannahmen vorbeugen und Vorverurteilungen verhindern, aber auch Ängste auslösen.

zum Seitenanfang