HEi - Haus der Eigenarbeit

Bürgerhaus mit offenen Werkstätten in Haidhausen


Metall-Schweißen Foto: Haus der Eigenarbeit
Haus der Eigenarbeit: Philosophisches Café Foto: Haus der Eigenarbeit
Buchbinden Foto: Haus der Eigenarbeit
Textil-Nähen Foto: Haus der Eigenarbeit
Repair-Café Foto: Haus der Eigenarbeit
Werkstatt: Holz, Metall Foto: Haus der Eigenarbeit
[Ein weiteres Bild in der Bildergalerie]

Das Haus der Eigenarbeit ist ein Bürgerhaus mit offenen Werkstätten in München Haidhausen. Seit seiner Gründung im Jahr 1987 hat das Haus das Ziel, die Eigenarbeit zu fördern und Menschen dabei zu unterstützen, selbst aktiv zu werden. Das HEi stellt die notwendige Infrastruktur, die Produktionsmittel und auch das Wissen zur Verfügung. Wir vermitteln Kulturtechniken und traditionelles Handwerk in jährlich über 320 Kursen, in Praxisworkshops mit Schulen und in der Fachberatung.
Neben der Herstellung von individuellen handwerklichen Produkten und der Entwicklung neuartiger Lösungen fördert das HEi auch das Reparieren von Gegenständen und das Recyceln von Ressourcen.
Das Haus mit seinen acht verschiedenen Werkstätten steht jeder Bürgerin und jedem Bürger zur individuellen Nutzung offen. Die Nutzergemeinschaft, die sich aus allen gesellschaftlichen Bereichen zusammensetzt, bietet Raum für Austausch, gegenseitige Motivation, Inspiration und Lernen.
Die handwerkliche Eigenarbeit steht im Mittelpunkt, doch es gibt viel Raum für weitere kulturelle und soziale Aktivitäten. Regelmäßige Kunstausstellungen oder offene Treffs wie das Philosophische Café, der Apéro à la bonne franquette, der Spieleabend und Handarbeitstreff ziehen viele Menschen an. Dabei bietet das HEi Interessierten die Möglichkeit, selbst mit einem Angebot aktiv zu werden oder eine Ausstellung zu gestalten.


Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag von 15 bis 21 Uhr
Samstag von 12 bis 18 Uhr
Kurse, Schulprojekte und offene Treffs finden auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten statt.


Organisatorische Hinweise

Das HEi befindet sich im Rückgebäude der Wörthstraße 42. Von der Haltestelle Ostbahnhof sind es nur wenige Meter zu Fuß.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das HEi ist auch für Menschen mit Handicaps nutzbar. Im Rahmen der inklusiven Kulturwerkstatt MUT.KUNST.WERK werden zusammen mit dem Münchner Bündnis gegen Depression regelmäßig spezielle Workshops angeboten. In Zusammenarbeit mit der Pfennigparade wurden bereits mehrfach Praxisworkshops für Menschen mit Behinderung angeboten.
Für Rollstuhlfahrer/innen ist das Erdgeschoss zugänglich. Hier steht auch eine geeignete Toilette zur Verfügung.

Offene Werkstatt

Termine: Dienstag - Freitag von 15:00 - 21:00 Uhr und Samstag von 12:00 - 18:00 Uhr

Die offenen Werkstätten können von jedem – Anfänger oder Könner – genutzt werden, um eigene Projekte umzusetzen. In verschiedenen, professionell ausgestatteten Werkstätten können Sie frei arbeiten, die Fachberatung nutzen oder Kurse besuchen.

Nähen I - Anfangen leicht gemacht

Termine: 03. Februar 2018, 10:00 - 17:00 Uhr / 10. März 2018, 10:00 - 17:00 Uhr mit Voranmeldung

Dieser Kurs richtet sich an blutige Anfänger/innen, die den Umgang mit der Nähmaschine lernen wollen: einfädeln, richtige Spannung, spulen, Nadel wechseln, Sticheinstellungen, richtiges Stichbild erkennen und ggf. korrigieren, putzen, ölen, Fehler beheben, erste Nähte …

Schnupperkurs CAD

Termine: 20. Februar - 13. März 2018, Dienstag von 18:30 - 20:30 Uhr mit Voranmeldung

Sie möchten Ihr nächstes Projekt am Computer planen und optimieren, bevor Sie die ersten Teile herstellen?
Lernen Sie das CAD-Programm Autodesk Fusion 360 kennen. Das Programm ist für Privatanwender kostenlos. Wenn Sie Ihren Laptop mitbringen (nicht Bedingung), helfen wir bei Installation und Konfiguration. Sie erstellen Zeichnungen und tragen alle Maße ein, die Sie für die Herstellung von 3D-Modellen benötigen. Sie erfahren, wo man die CAD-Daten vieler Standardteile im Internet findet und wie man sie verwendet.