Kinderkunsthaus

Kreativwerkstatt und Medienlabor


Mixt Kinderkunsthaus gGmbH Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH
Mixt Kinderkunsthaus gGmbH Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH
Mixt Kinderkunsthaus gGmbH Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH
Mixt Kinderkunsthaus gGmbH Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH
Mixt Kinderkunsthaus gGmbH Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH
Kinderkunsthaus - Außenansicht Copyright: Mixt Kinderkunsthaus gGmbH

Der Schwerpunkt des Kinderkunsthauses liegt in der Vermittlung ästhetischer Bildung und der Freude am künstlerischen Schaffen. In entspannter Atmosphäre wird Kindern ein geschützter Erfahrungsraum geboten, in dem sie experimentieren, sich entfalten, mit anderen Kindern interagieren und mit unterschiedlichen Gestaltungsmitteln kreativ werden können. Ziel der gemeinnützigen Arbeit ist es, die Kreativität und Selbständigkeit der Kinder zu fördern, ihren speziellen Bedürfnissen und Vorstellungen entgegenzukommen und auf individuelle Interessen einzugehen. Herz des Kinderkunsthauses ist das Offene Programm. Das vielseitige Angebot mit ständig wechselnden Kreativaktionen in Werkstatt und Medienlabor kann ganz individuell genutzt werden. Die BesucherInnen entscheiden selbst über Dauer und Art des Aufenthalts. Das Offene Programm kann von Mi bis Fr von 14 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Konzipiert ist es für 2- bis 14-jährige Kinder, wobei eine Begleitperson immer mit dabei bleibt. Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren können das Kinderkunsthaus für bis zu 2,5 Stunden auch alleine besuchen. Hierfür wird eine Einverständniserklärung benötigt. Im Rahmen des Förderprogramms wird die Integration sowie kreative Entwicklung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher gefördert, indem Münchner Initiativen, die sich um sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche kümmern, kostenfreien Eintritt zu den Gruppenprogrammen sowie dem Offenen Programm erhalten.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Offenen Programms (ohne Voranmeldung)
Mittwoch bis Freitag 14-18 Uhr I Samstag und Sonntag 10-18 Uhr
Montag und Dienstag ist Ruhetag.
Ferien- und Feiertagsregelung immer aktuell unter Termine: http://www.kinderkunsthaus.de/termine/

Tageskarte: € 5 (p.P., inkl. Material)
Wochenendtageskarte (Gruppen bis 3 Personen): € 12
Wochenendtageskarte (Gruppen bis 5 Personen): € 20
10er Karte: € 45
Inhaber des München- und Landkreis-Passes: € 3 (statt € 5 für die Tageskarte)


Organisatorische Hinweise

Das Kinderkunsthaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Münchner Freiheit. Am besten erreichen Sie uns mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn, Bus, Tram). Von der Münchner Freiheit sind es zwei Minuten zu Fuß in die Siegesstraße 23.

Der Eintrittspreis beinhaltet die bereitgestellten Materialien. Für Material fallen keine weiteren Kosten an.

Für Kinder werden Malkittel, für Erwachsene Schürzen gestellt.


Hinweise für Menschen mit Behinderungen

Das Kinderkunsthaus ist barrierefrei, ein Wickeltisch ist vorhanden. Die Toiletten sind leider nicht rollstuhlgerecht. Für RollstuhlfahrerInnen haben wir Spezialtischaufsätze für unsere Werkstatttische.

Mo, 10.07. Werkstattgespräche mit Dr. Jan-Uwe Rogge

Termine: 10. Juli 2017, 19:30 - 21:30 Uhr mit Voranmeldung

Neugier kennt kein Alter. Im März 2017 startete die Reihe „Werkstattgespräche im Kinderkunsthaus“.
Mit spannenden Gästen aus Wissenschaft, Kunst und Kultur sprechen wir über die bewegenden Themen unserer Zeit, über gelingendes Leben, den Sinn der Kunst, über Neurobiologie und Genforschung, über das, was uns in der Zukunft erwartet und das, was uns die Vergangenheit lehrt.
Wir wollen Denkanstöße geben, uns und andere für Neues öffnen, für wichtige Themen sensibilisieren und zum Nachdenken über das eigene Leben und die Welt anregen.

Offenes Programm im Kinderkunsthaus

Termine: Mittwoch - Freitag von 14:00 - 18:00 Uhr, Samstag - Sonntag von 10:00 - 18:00 Uhr

Herz des Kinderkunsthauses ist das Offene Programm. Das vielseitige Angebot mit ständig wechselnden Kreativaktionen in Werkstatt und Medienlabor kann ganz individuell genutzt werden. Die BesucherInnen entscheiden selbst über Dauer und Art des Aufenthalts.